Boxen: Duell der schweren Jungs

Wann? 27.08.2011 19:00 Uhr

Wo? Messe, Gothaer Straße 34, 99094 Erfurt DE
Povetkin (links) und Chagaev zur Pressekonferenz in Erfurt
Erfurt: Messe | In Erfurt fliegen bald wieder die Fäuste. Das boxhungrige Publikum darf sich am 27. August in der Messehalle auf zwei echte Schwergewichts-Kracher freuen.

Der Höhepunkt des Abends wird der Griff nach dem Weltmeistertitel im Schwergewicht sein. Das ist möglich, da Wladimir Klitschko zum Super-Champion gekürt wurde, da er die Gürtel der Verbände WBA, WBO und IBF hält. Damit ist der WBA-Titel nun vakant. Alexander Povetkin kann den Kampf kaum erwarten: „Ich war Olympiasieger, Welt- und Europameister. Am 27. August kann ich meine Karriere krönen. Die Weltmeisterschaft bei den Profis ist schon immer mein Ziel gewesen“, lautet seine klare Ansage an Ruslan Chagaev. Der ist genauso heiß auf den Titel, schließlich hat er ihn schon einmal besessen und musste ihn an Wladimir Klitschko abtreten. Mit dem, so sagt er, habe er noch eine Rechnung offen.

Doch bevor der neue Weltmeister später zum Pflicht-­Herausforderer Klitschkos wird, muss er sich seinen Titel erst einmal hart erkämpfen. Ob das eine Zwölf-Runden-Schlacht vor den Augen des Thüringer Publikums wird oder ob es eher schnell geht, darüber wagt keiner der Betreuer eine Prognose. „Alles ist möglich, wir müssen einfach gucken, wer von beiden den längeren Arm hat“, lässt Chagaev-Trainer Michael Timm alles offen. Die Boxer selbst überraschen bei der ersten Pressekonferenz in Erfurt mit respektvollen Bekundungen. Jeder schätzt den anderen und seine Leistungen sehr, will nichtdestotrotz beim Kampf alles geben.

Für besondere Brisanz an diesem Abend sorgt die sportliche Heimat der beiden Kämpfer: Povetkin startet für Sauerland Event, ­Chagaev ist bei Universum zu Hause. Wenn sich die Wege beider Boxställe dann im Ring ­kreuzen, kommen die Zuschauer voll und ganz auf ihre Kosten.

Der Kampfabend:

Den zweiten Hauptkampf bestreiten am 27. August der gebürtige Schwede Robert Helenius und der aus Weißrussland stammende und inzwischen in den USA lebende Siarhei Liakhovich.
Auch dieses Duell verspricht ein Höchstmaß an Spannung, da es zwischen dem „Nordic Nightmare“ mit schwedischer und finnischer Staatsbürgerschaft und seinem Widersacher um die WBA- und WBO-Intercontinental-Meisterschaft geht.

Beide Titel hat der von Ulli Wegner trainierte Helenius inne, der derzeit seine Sparringsphase im Trainingslager in Zinnowitz auf Usedom absolviert.
Nachdem Schwergewichtler Helenius mit Lamon Brewster bereits einen Ex-Weltmeister aus dem Weg geräumt hatte und er im April den früheren WBC-Weltmeister Samuel Peter mit K.o. besiegte, trauen Experten ihm zu, in absehbarer Zeit die Vormachtsstellung der Klitschko-Brüder im Schwergewicht zu beenden.

Im dritten Titelkampf stehen sich im Halbschwergewicht Artur Hein und Tony Averlant zur Neuauflage der EU-Meisterschaft gegenüber.

Ebenfalls am 27. August trifft der österreichische Mittelgewichtler Marco Nader auf den Italiener Gianmario Grassellini.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
Axel Heyder aus Erfurt | 22.08.2011 | 14:54  
Helke Floeckner aus Erfurt | 23.08.2011 | 09:11  
Axel Heyder aus Erfurt | 24.08.2011 | 08:25  
549
Peer Floeckner aus Erfurt | 24.08.2011 | 13:03  
Helke Floeckner aus Erfurt | 24.08.2011 | 13:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige