Boxgala morgen - Holyfield bei Schwergewichts-Kracher am Ring

Alexander Povetkin über den Dächern der Stadt. Foto: Axel Heyder
Schwergewicht - Die Nacht der Jäger - am 27. August ab 22.30 Uhr live in der ARD

Holyfield bei Schwergewichts-Kracher am Ring - Lewis, Haye und Valuev setzen auf Povetkin

Hoher Besuch in Erfurt: Evander „The Real Deal“ Holyfield wird sich den WM-Kampf zwischen Alexander Povetkin und Ruslan Chagaev aus nächster Nähe anschauen. „Mein Ziel ist es, noch einmal Weltmeister zu werden. Ich hoffe, gegen den Sieger des Kampfes antreten zu können“, ließ der mehrmalige Weltmeister nach seiner Ankunft verlauten. „Ich freue mich auf einen spannenden Kampf. Das sind zwei sehr starke Männer mit viel Erfahrung. Da werden die Fans auf ihre Kosten kommen. Ich werde mir beide genaustens anschauen.“

Holyfield wird heute als „Special Guest“ beim Wiegen (um 16 Uhr im Anger 1 Erfurt) erwartet. Was andere Box-Champions vom WM-Kampf am Wochenende erwarten, lesen Sie hier:

Lennox Lewis, früherer Schwergewichts-Weltmeister: „Povetkin bewegt sich sehr gut. Er ist sehr mutig und wird sicher einen tollen Kampf liefern. Ich bin sehr gespannt, zu sehen, wie er sich unter den Fittichen von Teddy Atlas verbessert hat. Ich denke, die Fetzen werden fliegen. Es handelt sich um zwei Kämpfer, die gerne austeilen und sich ordentlich einschenken werden. Sie haben die gleiche Statur, ähnlich viel Erfahrung – sie werden sich ein packendes Gefecht liefern.“

David Haye, früherer WBA-Weltmeister im Schwergewicht: „Povetkin gegen Chagaev wird interessant. Ich bin sehr auf den Ausgang gespannt, immerhin geht es um meinen alten Gürtel. Povetin ist echt stark, er war nicht umsonst Amateur-Welt- und Europameister und Olympiasieger. Als Profi hat er Chris Byrd und Eddie Chambers klar besiegt – das sagt alles über seine Klasse. Bis zum heutigen Tag sind Chagaev und meine Wenigkeit die einzigen, die den Russen-Riesen Nikolai Valuev in die Knie gezwungen haben. Dafür verdient Chagaev großen Respekt. Ich drücke die Daumen aber für Povetkin, da er von meinen Partnern und Freunden des Sauerland-Teams unterstützt wird.“

Nikolai Valuev, früherer WBA-Weltmeister im Schwergewicht: „Es wird ein sehr interessanter Kampf. In diesem setze ich auf ‚Sascha‘ Povetkin. Ich glaube, er wird den WM-Fight vorzeitig für sich entscheiden können. Seine Chancen für einen K.o.-Sieg sind gut, weil Povetkin nach der vierten Runde seine Ausdauervorteile nutzen kann und dem Kampf seinen Stempel aufdrücken wird. Ich glaube, er kann die Auseinandersetzung später sogar vorzeitig für sich entscheiden. Chagaev ist zwar ein technisch guter Boxer und als Rechtsausleger unbequem zu boxen, aber er wird gegen Povetkin über die lange Distanz von 12 Runden nicht mithalten können. Povetkin verfügt über eine enorme Erfahrung, auch aus dem Amateurbereich, und wird am Ende gewinnen.“

Sven Ottke, früherer IBF-Weltmeister und ehemaliger WBA-Super-Champion im Super-Mittelgewicht: „Ich glaube, das wird ein spannender Kampf. Alexander Povetkin ist allerdings für mich der Favorit, weil er schneller ist und die bessere Technik hat. Aber: Im Schwergewicht kann viel passieren. Man muss sehen, was geschieht, wenn er selbst hart getroffen wird. Ich tippe, dass es über die Runden gehen wird, denn ein K.o. dürfte gegen Chagaev verdammt schwer werden.“

Markus Beyer, früherer WBC-Weltmeister im Super-Mittelgewicht: „Ich habe Alexander Povetkin zwar länger nicht boxen gesehen, doch aus früheren Zeiten, als ich selbst noch aktiv war und zum Teil mit ihm gemeinsam in der selben Boxhalle trainiert habe, weiß ich, wie schnell er für einen Schwergewichtler ist. Auf der anderen Seite ist Chagaev jemand, der Druck machen kann und selbst gefährlich ist. Das wird endlich mal wieder ein Schwergewichtskampf, der interessant wird. Es treffen zwei technisch gute Leute auf Augenhöhe aufeinander. Ich könnte mir vorstellen, dass sich am Ende die Schnelligkeit von Povetkin durchsetzt.“

Arthur Abraham, früherer IBF-Weltmeister im Mittelgewicht: „Das wird ein ganz harter und spannender Kampf. Für Chagaev ist es die letzte Chance und die will er unbedingt nutzen. Aber Povetkin ist sehr stark. Sein Tempo ist schwer zu halten – für seine Gewichtsklasse ist er unglaublich schnell, ein echter Ausnahmesportler im Schwergewicht. Ich denke, es wird hart, aber Povetkin wird gewinnen.“

Mikkel Kessler, WBC-Champion Emeritus: „Das wird ein aufregender Kampf. Chagaev hat mehr Erfahrung, aber Povetkin war immerhin Olympiasieger. Sie sind so ziemlich auf einem Level. Der Sieger wird auf jeden Fall der Top-Anwärter darauf, die Vorherrschaft der Klitschkos zu beenden. Ich rechne mit einem Sieg von Povetkin, entweder durch einen späten technischen K.o. oder nach Punkten.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige