Dafür lohnt sich der Muskelkater: Hobbyradler wollen Spende "erfahren"

Die fünf Hobby-Radfahrer haben sich einiges vorgenommen: 500 Kilometer werden sie vom Tegernsee bis zum Gardasee zurücklegen. Sie wollen nicht nur strampeln, sondern damit Gutes tun.
Zählen kann man die Fahrradkilometer nicht, die Klaus Birke, Peter Berls, Bernhard Borris, Andreas Koch und Gerald Geißenhöhner in den vergangenen drei Jahren zurückgelegt haben. Spielt das Wetter mit, treffen sich die Freunde jedes Wochenende zu ihren Fahrten. 100 bis 150 Kilometer legen die Hobby-Radfahrer da jedes Mal zurück, mindestens.

Einmal im Jahr begeben sie sich auf eine größere Tour. Ende Juni geht es diesmal in drei Etappen vom Schliersee über Innsbruck und den Brenner an den Gardasee. Das wird die dritte Alpenüberquerung für das „Team Bike Five“, wie sich die Fahrrad-Freunde nennen. 500 Kilometer lang müssen sie sich abstrampeln. „Das schaffen wir locker“, sind sie wie immer zuversichtlich. Schließlich stehen sie durch ihre Wochenend-Runden gut im Training. Und gerast wird auch nicht. Naja, vielleicht gibt es ein klein wenig Muskelkater. Alles wie immer, eine lösbare Aufgabe.

Tour mit gutem Zweck


Und doch wird diese Tour anders als bisher: Andreas Koch hatte die Idee, jeden gefahrenen Kilometer pro Fahrer für jeweils einen Euro an Sponsoren zu „verkaufen“, um so Geld zusammenzutragen, das dann gespendet wird. Schnell waren seine Mitstreiter begeistert von der Idee. Und beinahe ebenso schnell hatte sich das Fünfer-Team entschieden, mit dem „erfahrenen“ Geld dem Kinderhilfe Erfurt e.V. und damit der Station 32 im Helios Klinikum Gutes zu tun.

„Das Geld wird eins zu eins weitergegeben, und vor allem soll es direkt vor Ort helfen, da, wo wir alle herkommen“, sind sie sich einig. Nun hoffen sie, andere von ihrer Idee begeistern zu können und so viele Kilometer wie möglich in bare Münze für den guten Zweck umwandeln zu können. Gespendet werden kann ab sofort. Infos zur Aktion: borris.montana@t-online.de

Und so kann man mitmachen


Die Station 32 der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Helios Klinikum ist eine Akut- und Aufnahmestation. Neben der medizinischen Betreuung liegt den Ärzten und Krankenschwestern die Beschäftigung und Mobilisation der kleinen Patienten sehr am Herzen. Deshalb soll das Spielzimmer ausgebaut und neu gestaltet werden. Spenden für die gefahrenen Kilometer bitte an den Kinderhilfe Erfurt e.V., Sparda Bank Berlin, BLZ: 12096597, Kontonummer: 1217777, Verwendungszweck: Station 32.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige