Der verlorene Sohn ist zurück: RWE hat Engel im Team

Marco Engelhardt lässt Mario Gomez stehen. Foto: Axel Heyder
Wie wir im AA in unserer Ausgabe am Mittwoch bereits angedeutet haben (bei uns noch als Frage formuliert), Marco Engelhardt und Rot-Weiß Erfurt sind sich einig geworden, schon morgen in Bremen ist Engelhardt dabei.

Wilfried Mohren, Pressesprecher bei Rot-Weiß schreibt dazu:


Der "verlorene Sohn" kehrt nun doch heim. Marco Engelhardt (31), geboren in Bad Langensalza und mit 14 Jahren bereits in der Jugend des FC Rot-Weiß aktiv, hat einen 3 1/2 Jahresvertrag beim Drittligisten unterschrieben. Marco Engelhardt hatte seine größte Zeit bisher in der Bundesliga beim 1.FC Kaiserslautern, wo er sogar zum Nationalspieler avancierte. Mit dem 1.FC Nürnberg gelang ihm am Ende der Spielzeit 2006/07 der Gewinn des DFB-Pokals - sein größter persönlicher Erfolg.

Allerdings war seine Karriere auch immer wieder von Verletzungen überschattet. Zuletzt war Engelhardt für den KSC aktiv, spielte aber nur in der Hinrunde der letzten Saison. Vor 13 Monaten erkrankte er an Tuberkulose und konnte seit dem 10. Dezember kein Pflichtspiel mehr bestreiten. Folglich trennten sich im letzten Sommer auch die Wege von Engelhardt und dem Karlsruher SC. Seit Juli 2011 war er arbeitslos und hielt sich zuletzt im Mannschaftstraining des FC RW Erfurt wieder fit. Die eingegangen Angebote, u.a. aus dem Ausland, sagten dem Linksfüßer am Ende weniger zu, als die reizvolle Aufgabe seine Karriere womöglich bei dem Verein zu beenden, bei dem sein Stern einst aufging. Mit ihm, als dem einzigen deutschen ehemaligen A-Nationalspieler in der 3.Liga, will RW Erfurt nun noch mal angreifen. Manager Torsten Traub, der maßgeblich an der Verpflichtung Engelhardts beteiligt war: "Ich freue mich sehr, einen so namhaften und erfahrenen Spieler für Erfurt zurückgewinnen zu können". Auch Präsident Rolf Rombach zeigt sich zufrieden: "Er ist eine Identifikationsfigur und kann zum Leitwolf, auch und gerade für die jungen Spieler werden" Am Samstag in Bremen wird Engelhardt nach über einem Jahr sein Pflichtspielcomeback feiern. Nach fast 11 Jahren wieder in Rot-Weißen Farben.....
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige