Die "Sport-Freunde Marbach e.V." ziehen Bilanz zu 2013

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu und die „Sport-Freunde Marbach e.V.“ ziehen Bilanz zu einem sehr ereignisreichen aber auch gleichzeitig komplizierten Jahresverlauf.
Von besonderer Bedeutung für den Verein und seine Weiterentwicklung in den folgenden Jahren war die am 19. April satzungsgemäß durchgeführte Mitgliederversammlung mit der Rechenschaftslegung des alten und der Wahl des neuen Vorstandes. Es ist positiv und spricht für die Kontinuität der Arbeit im Verein, dass sich alle bisherigen Mitglieder des Vorstandes für die Neuwahl zur Verfügung stellten und dann auch von den Mitgliedern einstimmig für die nächsten 3 Jahre wiedergewählt wurden. Somit können nun die Vorstandsmitglieder Jan Hähnlein, Ralf Kronacher, Ilona Bergmann und Karola Meißner unter der Leitung ihres Vorsitzenden Mario Rudau mit dem uneingeschränkten Vertrauen der Mitglieder an die Lösung der anstehenden Aufgaben des Vereins herangehen.
Für die Saison 2012/2013 sei hier noch einmal festgestellt, dass sie mit Platz 4 in der Kreisoberliga erfolgreich beendet werden konnte, wenn auch - wegen der Wetterkapriolen - erst nach einigen Wochen der Verzögerung am 19. Juni, was dann in der Folge auch Auswirkungen auf den später als gewohnt festzulegenden Termin für das traditionelle Sommer-Sport-Fest des Vereins für 2013 zur Folge hatte.
Ein besonderer sportlicher Erfolg zum Ende der Spielzeit 2012/2013 ist der ersten Mannschaft am 7. Juni in einem tollen Spiel mit dem Gewinn des Kreispokals Erfurt-Sömmerda gegen den hoch favorierten FC Erfurt Nord mit 2:0 gelungen.
Die neue Spielzeit 2013/2014 hat dann allerdings nicht wie gewünscht begonnen, wie die Ergebnisse der ersten Monate auch zeigen. Aber so ist es eben im Sport - insbesondere im Fußball - dass der Ball nicht immer in die richtige Richtung, nämlich vornehmlich ins gegnerische Tor fliegt. Derartige Rückschläge, die in allen Ligen und Mannschaften auftreten können, sind aber zu überwinden und diesbezüglich ist auch die Zuversicht bei den Verantwortlichen und Aktiven unserer Herren-Mannschaften ungebrochen, so dass davon auszugehen ist, dass die Entwicklung nunmehr positiver verlaufen wird.
Wesentlich problematischer ist die Tatsache, dass es bisher leider noch immer nicht gelungen ist, eine möglichst in allen Altersklassen spielfähige Nachwuchsabteilung zu schaffen. So können in der nun laufenden Saison nur die Altersklassen D-Junioren (U13/U12) und C-Junioren (U15/U14) für unseren Verein am Spielbetrieb teilnehmen. Um diese Situation zu verändern fehlt es dem Verein einfach an Substanz, woraus sich für die Weiterentwicklung der Fußballabteilung - nicht erst heute aber vor allem für die Zukunft - große Probleme ergeben können.
In diesem Zusammenhang möchten wir es auch an dieser Stelle nicht versäumen einen Werbeaufruf an die Bewohner unseres Ortes zu richten, den vorhandenen familiären „Nachwuchs“ für eine Mitgliedschaft in unserem Verein zu animieren und zu begeistern. Aber auch eine aktive oder passive Mitwirkung von Eltern und jung gebliebenen Großeltern - speziell im Nachwuchsbereich in Betreuerfunktion - wäre für den Verein sehr wünschenswert.
Die bereits über mehrere Jahre laufenden Bemühungen des Vereins hinsichtlich der Schaffung eines Trainingsplatzes waren 2013 weiterhin erfolglos und das eigentlich „nur“ wegen fehlender finanzieller Mittel. Auch dem hierfür zuständigen „Erfurter Sportbetrieb“ ist die Notwendigkeit zur Schaffung einer solchen alternativen Trainingsmöglichkeit in Marbach bewußt und auch dort sieht man wegen Geldmangel derzeit keine Möglichkeit der Realisierung. Die Bemühungen des Vereins gehen aber diesbezüglich weiter.
Nachdem es wegen der witterungsbedingten Unsicherheiten im Saisonverlauf nicht möglich war das Sommer-Sport-Fest zum gewohnten Termin Ende Juni zu planen und durchzuführen, hatte sich der Vorstand entschieden, die Veranstaltung alternativ auf das Wochenende vom 30.08. bis 01.09.2013 zu verlegen.
Der Beginn am Freitag (30.08.) verlief dann mit dem Punktspiel der I. Mannschaft gegen Lok Erfurt nicht gut, denn es wurde unglücklich mit 2:3 verloren. Letztlich hatte dieser Ausgang aber keinen Einfluß auf den erfolgreichen Verlauf an den Folgetagen. Große Begeisterung lösten die Freizeitangebote für die Kleinen von den „Tollikiz“ am Samstag und Sonntag aus. Auch die Teilnahme an den angebotenen sportlichen „Schnupperkursen“ für Kinder im Tischtennis sowie Federball/ Badminton fanden guten Anklang.
In den vergangenen Jahren war der Tauziehwettbewerb stets einer der besonderen Höhepunkte der gesamten Veranstaltung. Obwohl in Gispersleben an diesem Wochenende die Kirmes stattfand, hat es sich das erfolgreichste Team der vergangenen Jahre, die Mannschaft der „The Little Fat Highländer“ aus Gispersleben, auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, wieder an dem nun schon 3.Tauziehwettbewerb teilzunehmen. In Anwesenheit ihrer Ortsteil-Bürgermeisterin, Frau Anita Pietsch, die mit ihrer gesamten Kirmesgesellschaft als lautstarke Schlachtenbummler in einem bunten Aufzug erschienen war, konnten sie dann auch wieder gewinnen. Obwohl leider einige angemeldete Teams nicht erschienen waren, wurde es dennoch wieder ein sehr schöner Wettbewerb. Die dabei erkämpften Siegprämien in Höhe von insgesamt 260 € wurden von den Mannschaften unserem Verein zur Unterstützung bei der Durchführung eines Trainingscamps im Nachwuchsbereich gespendet, das in der ersten Ferienwoche unter der Leitung des Sportfreundes Uwe Gundermann (ÜL), mit 18 Kindern stattgefunden hat. Hierfür möchte sich der Vorstand im Namen des Vereins an dieser Stelle nochmals herzlichst bedanken!
Am Sonntag wurde schließlich noch ein Fußballturnier mit 5 Freizeitmannschaften durchgeführt, an dem auch noch eine spontan gebildete Frauen-Mannschaft teilnahm, die dann auch noch eine Männer-Auswahl des Vorstandes mit 2:1 besiegte!
Ein Badminton-Turnier mit jeweils 5 Damen- und Herren-Doppeln sowie ein Kinder-Turn-Test beschlossen dann am Nachmittag das Sommer-Sport-Fest 2013.
Als letzter Hohepunkt des Jahres 2013 wird wieder eine Weihnachtsfeier für die Mitglieder des Vereins und ihre Ehepartner bzw. Freunde veranstaltet, welche am 21.12.13 wieder in unserer Sporthalle stattfindet.
Die Aufgaben des Jahres 2014 werden bestimmt nicht kleiner und welche das sein werden und wie sie zu lösen sind, drüber wird der Vorstand in seinen Beratungen im Januar/Februar die erforderlichen Beschlüsse fassen. Die Informationen dazu werden dann wieder in der Märzausgabe 2014 des Marbschen Boten zu lesen sein.
Am Ende des Jahres 2013 dankt der Vorstand allen aktiven und passiven Mitgliedern, ehrenamtlichen Helfern, Förderern und Sponsoren des Vereins für die zum großen Teil selbstlose Unterstützung und Mitwirkung bei der Lösung der gemeinschaftlichen Aufgaben 2013, hofft auf eine weitere Steigerung der Verbundenheit der Mitbewohner unseres Ortes mit ihrem Sportverein und wünscht allen ein friedliches und frohes Weihnachtsfest sowie einen „Guten Rutsch“ in ein hoffentlich gesundes sowie erfolgreiches Jahr 2014.

gez.: Mario Rudau gez.: Jan Hähnlein
Vorsitzender Stellv. Vorsitzender
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige