Drachen am Freitag gegen die Wölfe auf dem Eis: Gute Bekannte kommen

Erfurt: Kartoffelhalle | Letzte Testspiele gegen Harzer Wölfe

Eine Woche vor Beginn der Hauptrunde in der Oberliga Ost testen die Black Dragons noch einmal gegen die Harzer Wölfe aus Braunlage. Der Nord- Oberligist gastiert am Freitag um 20 Uhr in Erfurt bevor die Drachen dann am Sonntag um 18 Uhr auf dem Wurmberg antreten müssen.

Mit den Harzer Wölfen erwarten die Erfurter einen Gegner, der zu den Traditionsvereinen in der näheren Umgebung zählt und mit dessen Anhängern seit Jahren gute Kontakte bestehen. Besonders freuen sich die Drachen auf ein Wiedersehen mit Spielertrainer John Noob, der selbst jahrelang in Erfurt spielte und Publikumsliebling war und ist. Mit Bernd Wohlmann ist ebenfalls ein alter Bekannter ins Trainerteam der Wölfe zurückgekehrt. Auch viele der Braunlager Spieler haben schon öfter ihre Schläger mit den Spielern der Black Dragons gekreuzt. Namen wie Kähm, Schock, Bilstein, Bippus oder Pipp sind den Drachenfans schon länger bekannt. Auch an den Torhütern D´Antuono und Bannach hat sich schon manch Erfurter die Zähne ausgebissen.

Seit vielen Jahren spielen die Gäste konstant in der Spitze der Regionalliga und später Oberliga Nord. Jahr für Jahr gelingt es, trotz schwieriger wirtschaftlicher Verhältnisse, ein gutes Team zu formen und den Fans entsprechend gute Unterhaltung im Wurmbergstadion zu bieten. Das soll nach dem Willen des Vorstands auch in der kommenden Saison so sein. Ziel ist es natürlich, einen der ersten beiden Plätze und damit die lukrative Verzahnung mit Ost und West zu erreichen. Auf dem Weg dahin haben sie mit dem 2:1 Erfolg am letzten Freitag gegen die Frankfurter Löwen ein dickes Ausrufezeichen setzen können.

Die Spieler der Black Dragons sollten also gewarnt sein und die Wölfe nicht unterschätzen. Schon vor 2 Jahren gab es in der Saisonvorbereitung nach dem Sieg im Harz zu Hause eine derbe Pleite, weil man zu leichtfertig an das Rückspiel heran gegangen war. Das soll nach dem Willen der Trainer Belitz und Marak in diesem Jahr nicht passieren.

In Erfurt erwartet man einen Gegner auf Augenhöhe und damit genau den richtigen Prüfstein auf die kommende Woche beginnende Punktspielrunde. Zum letzten Mal können die Reihenzusammenstellungen und Alternativen geprüft werden. Kai Fischer steigt in dieser Woche wieder ins Training ein, bei Sebastian Hofmann und Hannes Ulitschka sind die Einsatzmöglichkeiten im Moment eher fraglich. Martin Vojcak sollte wieder spielen können, Axthelm und Bährmann fallen dagegen noch eine Weile aus. Mit Franz Wild und Felix Rößner haben sich 2 Spieler bisher nachdrücklich empfohlen, Andi Nickel wird wohl in der kommenden Saison häufig im Abwehrbereich spielen.
Speziell die 3. Reihe konnte durch die Verletzungen bisher kaum einmal in der gleichen Besetzung auflaufen, gesucht wird immer noch der 3. Stürmer neben Schmidt und Manske.

Wir können uns also auf spannende Spiele freuen und die Black Dragons hoffen natürlich wieder auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer Fans. Die Fahrt am Sonntag nach Braunlage wird durch den darauf folgenden Feiertag am Montag noch attraktiver und die besondere Atmosphäre des offenen Wurmbergstadions ist ohnehin immer eine Reise wert.

Sollte es dennoch jemand nicht schaffen, die beiden Spiele zu besuchen, kann er dem Geschehen auf dem Eis live im Internet unter www.radio-dragonszone.de folgen.

Schiedsrichter am Freitag ist Daniel Ratz, der an den Linien von Christian Rüdiger und Dirk Stoß unterstützt wird.

Auch die 1b Mannschaft der Black Dragons wird am Wochenende erstmalig testen. Gast am Samstag um 19 Uhr in der Erfurter Eishalle ist die Mannschaft vom ESC RiverRats Geretsried. Der bayerische Landesligist kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Schon in den 80-er Jahren war man in Oberliga und 2. Bundesliga aktiv. Später hat man dann allerdings mehr Wert auf den Breitensport gelegt und ist sportlich in unteren Ligen aktiv. Bekannteste Spieler, die aus Geretsried stammen, sind die ehemaligen DEL Spieler Andreas Morczinietz und Patrick Solf.
Der Eintritt zu diesem Testspiel ist, genau wie für alle weiteren Spiele der 1b Mannschaft frei!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige