Ein Punkt für Rot-Weiss-Erfurt

Erfurt: Steigerwaldstadion | Aus positiver Sicht gibt es zu berichten Erfurt hat nicht verloren am Dienstag gegen Stuttgarts Zweite. Ich habe das Spiel im Rot-Weiss Radio verfolgt. Körpersprache und Motivation waren wohl deutlich stärker als in den letzten 3 Spielen. Erfurt hat endlich wieder sichtbare Chancen gehabt, jedoch scheiterte es wieder daran diese auch zu nutzen. Mein persönlicher Held ist daher Nils Pfingsten-Reddig der mit seinem Elfmeter Erfurt in Führung brachte. In der zweiten Halbzeit versuchte Stuttgart nun wohl mehr Druck zu machen.
Rickert der diesmal im Tor stand musste nun wachsamer sein. Bei RWE zeigten sich nun auch wieder alte schwächen. Durch einen Freistoß für die Gäste kam es letztendlich zum Ausgleich. Rot-Weiss drückt nochmal auf die Tube und versucht den Dreier zu holen, leider ohne den gewünschten Erfolg.
Am Ende gehen unsere Jungs mit einem Punkt vom Platz, immerhin mehr als in den letzten drei Spielen zusammen. Drei Punkte wären aber verdient gewesen. Es wird deutlich, Erfurt muss erstmal wieder kleine Brötchen backen, die alten Schwächen erkennen und beheben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige