Einfach ausgesperrt!

Erfurt: Roland-Matthes-Schwimmhalle |

Leitung der Südschwimmhalle greift hart durch.


Riesig war heute, am 28. Februar,die Aufregung unter fast allen Sportsfreunden der Südschwimmhalle, die ein Dauerticket für die Benutzung von Sauna und Fitness-Studio besitzen.

Eigentlich begeben sich die Nutzer nach Betreten der Südschwimmhalle gleich mit Ihrer Dauerkarte an den Kassenautomaten um sich mit dem Chip Zutritt zu den Umkleideräumen des Saunabereichs zu verschaffen. Dann kam ohne Vorwarnung die Überraschung. Der Automat zeigte "Rot".
Erst schön im Studio schwitzen und dann ab in die Sauna. Bei den meisten geht diese Zeremonie schon seit Jahren so. Einige Ehepaare nutzen dieses Angebot bereits seit über 10 Jahren und haben jährlich insgesamt mit jeweils über 1000 Euro zum Erhalt dieser grossartigen Sportstätte beigetragen.
Ab heute sieht die Welt anders aus.
Nein liebe Leser, das ist kein verfrühter Aprilscherz, jedenfalls haben wir noch Winterzeit.
Wenn es nach dem Willen der Verantwortlichen gehen soll, so straft man die "Dauerkunden" damit ab, dass man ihnen den Zutritt zu den Umkleidekabinen im Saunabereich mit der Begründung verwehrt, jene könnten sich ja in der Schwimmhalle umkleiden. Wer die "Schrankverhältnisse" dort kennt, der weiss, dass selbst das Sportzeug von Schulkindern nur schwerlich unterzubringen ist. Wie verstaut man dann erst Wintermantel, Alltagsbekleidung und Stiefel von Erwachsenen, Trainingsanzug, Bademantel, Saunatücher, Turnschuhe etc. nicht eingerechnet? Oder was ist, wenn wir einfach nur in die Sauna gehen wollen? Ist dann auch in der Schwimmhalle Umzugszwang und das Betreten der Sauna-Umkleide unter Strafe verboten? Ist das jetzt neuer Zwei-Klassen-Service oder will man sich der zahlenden Kundschaft entledigen?
Erst vor einigen Monaten haben alle Verständnis für den Umbau gezeigt und vielleicht wäre man zu diesem Zeitpunkt auch zu einer Lösung des Problems gekommen. Aber so wie die Leitung der Einrichtung sich das gedacht hat, geht es nun auch nicht. Eigentlich sind mit den Kunden abgeschlossene Verträge ja wohl einzuhalten und dazu gehört auch, dass sich alle gut und sicher umziehen können. Bisher haben sich die Wogen noch nicht geglättet und wir warten auf ein klärendes Wort der Geschäftsleitung. Schliesslich handelt es sich hier nicht um irgendeinen Gutshof, sondern um eine öffentliche Einrichtung.
P.S. Als Ausweg haben wir den Weg über die Schwimmhalle genommen, kurz vor dem Sauna-Eingang die Badeschuhe angezogen und uns mit dem Chip "illegal" Zutritt zur Sauna verschafft.
Man muss sich ja schliesslich irgendwo umziehen!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
166
Michael Biebler aus Erfurt | 01.03.2013 | 06:27  
Axel Heyder aus Erfurt | 03.03.2013 | 15:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige