Eishockey: Im Gespräch mit dem kanadischen Eishockeytrainer Tim Donelly

Tim Donelly. Foto: Kurt Kolbe (Foto: Kurt Kolbe)
Erfurt: Kartoffelhalle | Von Kurt Kolbe

Der 33-jährige Kanadier Tim Donelly, geboren in Montreal/Quebec, war in der vorherigen Saison als Verteidiger bei den Black Dragons einer der Leistungsträger. Nun ist er im Traineramt und führt die personell und in der Liga stark aufgewertete zweite Mannschaft der schwarzen Drachen. Der AA sprach mit ihm über sein Team und die Saison in der Sachsenliga, in der die Drachen spielen.

Wie bekommt die Umstellung vom Eis an die Bande?
Nach über einem Viertejahrhundert als aktiver Spieler fällt der Abschied nicht leicht. Ich fühle mich noch immer mittendrin. Aber die neue Aufgabe ist voller Reiz und macht mir Spaß. Zumal die Saison in der Sachsenliga bisher gut gelaufen ist.

Was halten Sie von der Qualität Ihrer Mannschaft?
Sie zeigt Geschlossenheit und Kampfgeist. Die einzelnen Spieler sind jahrelang, meist von Kindheit an, gut ausgebildet. Läuferisch und technisch haben sie ebenso ihre Stärken wie im Zusammenwirken in den Reihen. In der Sachsen­liga kann sie oben mithalten.

Welche Chancen sehen Sie für das Team in der laufenden Saison?
Das Minimalziel, der Einzug in die Playoffs, ist ja mit dem vierten Platz schon erreicht. Schon das Überstehen der Halbfinals wäre im ersten Jahr in dieser Liga ein großer Erfolg. Dies zu schaffen, ist sehr schwer, aber nicht ­unmöglich.

Und was sagen sie zum Umfeld?
Der Verein und seine Führung sind o.k. Schön, dass wir als zweite Mannschaft – im Schatten der ersten Mannschaft – schon über Hundert ständige Zuschauer haben. Beim Eishockey und in der Stadt Erfurt fühle ich mich auch persönlich sehr wohl.

Terminhinweis
Die Vorrunde der Playoffs beginnt mit dem Hinspiel gegen Dresden 1b am kommenden Sonntag, das Rückspiel folgt am Samstag, 26. Februar, in der heimischen Kartoffelhalle. Beginn: 19 Uhr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige