Fitnesstipps mit Thezz und Sammy: Bergsteiger und Rückenstrecker

Bergsteiger - bzw. Climbers. Foto: Heyder
  "Climbers" oder Bergsteiger
Diese Übung ist sehr dynamisch und wunderbar als hoch-intensives, schweißtreibendes Workout einsetzbar. Hier arbeiten viele Muskeln gleichzeitig. Bauch und Rücken müssen festhalten, das Körpergewicht muss von Armen und Schultern gestützt werden und Beine und Po kommen auch ordentlich zum Einsatz! Ausgangsposition ist in der Liegestütz-Position auf einer Erhöhung wie ein Bürostuhl genauso gut machbar, wie in der waagerechten auf dem Boden. Von hier aus ziehst du (gazellengleich) und leichtfüßig

Oberkörper heben und senken
Immer mehr klagen über Rückenschmerzen im unteren Rücken- mit dieser Übung baust du die Muskeln um die Lendenwirbelsäule auf und stabilisierst somit diesen Bereich. Ausgangsposition ist im Liegen flach auf dem Boden. Nimm die Hände an die Schläfen und halte den Blick gesenkt Richtung Matte, damit deine Halswirbelsäule gerade ist. Zieh von hier aus den Oberkörper nach oben und halte oben in der Endposition einen kurzen Moment. Ich empfehle dir, bei dieser Übung deine Füße unter die Couch oder die Heizung (je nachdem, was dir zur Verfügung steht) zu klemmen, oder von deinem Partner festhalten zu lassen. Somit kannst du den Oberkörper deutlich höher ziehen, ohne das die Beine mit abheben. Im übrigen ist hierbei auch der Gluteus mit dabei, der Po wird also gleich mit trainiert. 3x 20 Wiederholung in Kombination mit Bauch-Übungen, bauen das richtige Bauch-Rückenmuskulatur Verhältnis auf, das dich letztendlich schmerzfrei macht.

Ernährungstipp


Proteine, Proteine, Proteine!
Eiweiß, oder "Proteine", wie Ernährungswissenschaftler sie nennen, sind die Backsteine für sämtliche Aufbau- und Renovierungsarbeiten im Körper: Altgriechisch heißt "protos"/"proteuo" -das "wichtigste/"den ersten Platz einnehmen"- und das tut es- nämlich vor allem für die Muskeln! Muskeln lieben Eiweiß und deren Muskelfasern bestehen aus den Proteinen "Myosin" und "Aktin".
Als Basis für den Muskelaufbau sorgt Eiweiß dafür, dass wir uns nach Erkrankungen und körperlicher Belastung erholen- es ist der einzige Nährstoff, der Körpersubstanz aufbauen kann! Es sorgt für Bildung von Enzymen zum Muskelaufbau und Fettabbau, sorgt für eine straffe Haut, glänzende Haare und starke Nägel (ist also somit auch der Baustoff für sämtliche Gewebearten). Außerdem stärkt es das Immunsystem- das besteht übringens aus 1,5 kg Eiweiß.
Einziger Nachteil- der Körper kann es weder selbst herstellen, noch speichern und es gehört nicht zu den Energielieferanten für dein Gehirn- so wie die Kohlenhdrate. ABER: Eiweiß macht von allen Nährstoffen am längsten satt. Für deinen Trainingserfolg solltest du gleich nach der Belastung Proteine auffüllen- je schneller, desto besser! Gleich nach dem Trainingsschluss können die Körperzellen Nahrung am besten aufnehmen. Das heisst. Fisch, Fleisch, Quark, Käse, Eier, Bohnen! Gib deinem Körper "das Wichtigste" und Sorge mit diesem Wunder-Nahrungsmittel für die Strandfigur 2016!


Und das Ganze wie immer auch im Video
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige