Fotos vom IBU Biathlon Weltcup in Oberhof: Die Staffel der Damen am Mittwoch, pictures of womens relay team and spectators on wednesday

Oberhof: Grenzadler | Nach dem ersten Liegendschießen war bereits klar, dass die Damenstaffel heute mit dem Podest nicht in Berührung kommen konnte. Die Startläuferin der Deutschen Frauen, Luise Kummer (SV Eintracht Frankenhain), leistete sich trotz dreier möglicher Nachlader eine Strafrunde. Zu Zeiten von Turbo-Neuner und Henkel hätte es vielleicht eine Chance geben nach vorne wieder aufzuschließen, aber die jüngste Weltcupstaffel der Deutschen aller Zeiten ist da noch nicht angekommen. Talent haben sie, auch beim Schießen, wie die folgenden Starterinnen eindrucksvoll bewiesen haben. Keine weiteren Nachlässigkeiten. Auf der Strecke aber bleibt noch viel Zeit liegen.

Erster Sieg für die Tschechinnen


Und so war es die Frauen-Mannschaft aus der Tschechischen Republik, die völlig zurecht das Staffel-Auftaktrennen in Oberhof gewann. Neue Sekunden sehen auf der Zielgerade aus, wie eine Ewigkeit. gerade am Schießstand allerdings, verinnt die gleiche Zeit scheinbar bei einem Wimpernschlag. Eva Puskarchikova, Gabriela Soukalova, Jitka Landova und Veronika Vitkova gewannen vor dem französischen Team sowie den allzeit starken Frauen aus Weißrussland. Es war tatsächlich der erste Weltcuperfolg einer tschechischen Staffel und damit die Freude umso größer.

„Das war ein historischer Sieg und wir sind sehr glücklich darüber. Beim ersten Rennen nach Weihnachten wussten wir noch nicht, wo wir stehen“, sagte Soukalova. Bereits die Startläuferin Puskarchikova brauchte nur einen Nachladerzum Auftakt im Feld der 21 Mannschaften.

8.000 Zuschauern begeistere zuschauer trugen trotz des schlechten Auftakts jede einzelne der deutschen Starterinnen auf einer Welle der Jubels durch die Arna. Bundestrainer Gerald Hönig kennt eigentlich keine Probleme beim Liegendanschlag von Luise, da gingen wohl die Nerven bei der jungen Läuferin angsichts der großen Zahl von Zuschauern mit ihr durch. Dafür ballerte sie im Stehen alle fünf schwarzen Scheiben im Ziel weg.

Auch Vanessa Hinz, die Luise Kummer folgte, war beeindruckt von Oberhof. „Die Leute am Birxsteig schreien so laut. Man hört seinen eigenen Atem gar nicht. Das ist etwas ganz Neues“, erklärte die erst 22 Jahre alte Athletin. „Es ist gut, dass sie da stehen und uns hochschreien“, zeigte sich auch Karolin Horchler begeistert.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige