Fußball, 3. Liga: RWE-Kabinenpredigt: FC Rot-Weiß Erfurt vs. SSV Jahn 2000 Regensburg

Jubel soll es auch am Samstag geben, 14 Uhr gegen Jahn Regensburg. Foto: Axel Heyder
Hexenkessel muss kochen

RWE hat nun alles selbst in der Hand – Am Wochenende kommt der Jahn aus Regensburg

„Wer jetzt nicht weiß, was die Stunde geschlagen hat“, wertete Trainer Stefan Emmerling nach dem erkämpften, wichtigen 1:0-Sieg im „Wellblechpalast “ Wiesbaden. Das soll Ansporn an die Erfurter sein, am Wochenende zahlreich ins Stadion zu kommen gegen die Gäste aus Regensburg. Rot-Weiß steht urplötzlich auf dem begehrten Platz drei – befindet sich damit nun in der Rolle des Gejagten. Das erfordert Unterstützung, denn nun haben sie alles selbst in der Hand, gewinnen sie alles, kann sie keiner mehr vom Relegationplatz verdrängen. „Wir hoffen auf viele Zuschauer.

Das Stadion muss aus den Nähten platzen“, wünscht sich Präsident Rolf Rombach. „Es muss ein Hexenkessel werden“, ergänzt dazu der RWE Trainer. Wie die Liga ist auch die Mannschaft eine „ Wundertüte“. Gegen vermeintlich leichte Gegner wurden in der Rückrunde etliche Punkte liegen gelassen (Babelsberg, Stuttgart II, Burghausen, Saarbrücken). Kommt es darauf an, sind sie auf einmal da, wie die letzten beiden Partien (6 Punkte, 3:0 Tore) zeigten. Fit auf den Punkt.

Seit gestern gilt die Vorbereitung dem Spiel am Samstag. Zeitgleich sollte die Mannschaft um Kapitän Zedi auf der Hut sein. Drei vermeintlich leichte Gegner stehen auf der Speisekarte, aber Erfurt darf sich nicht verschlucken. Wird also Regensburg die Vorspeise, Ahlen der Hauptgang und Aalen dann der Nachtisch?

Bereits die Vorspeise könnte schwer bekömmlich sein. Der Jahn aus dem Niemandsland der Tabelle, ist auf fremden Plätzen das drittbeste Team der Liga. Von 45 Punkten holten sie 28 Punkte in der Fremde. Große Sprüche haben sie auch drauf. So äußerte sich Kapitän Alexander Maul (ein Ex-Jenaer), kürzlich auf die Frage ob RWE den Relegationsplatz schafft: „Wir kommen ja noch.“ Leider kann er nicht mitwirken. Er hat sich selbst aus dem Rennen genommen. Nach der Roten Karte bei RW Ahlen ist er noch gesperrt. So kann er sich ganz bequem das Spiel von der Erfurter Tribüne aus anschauen.

Auch Trainer Markus Weinzierl nimmt den Mund voll. „Die letzten drei Spiele werden wir nicht verlieren“, äußerte er sich nach dem 1:1 gegen den VfR Aalen am Wochenende. Diese Äußerungen können Rot-Weiß egal sein, sie müssen sich auf sich selbst konzentrieren. Personell entspannt sich die Lage. Weidlich kehrt nach Gelbsperre zurück. Wie es bei Malura bzw. Semmer aussieht, wird sich in dieser Woche zeigen. Erfurt macht mobil – alle auf ins Stadion!


SSV Jahn 2000 Regensburg e.V.
Tabellenplatz: 10
Vereinsfarben: Rot-Weiß
Trainer: Markus Weinzierl
Top-Torschützen: T. Schweinstei
ger, M. Haller, T. Zellner.
Internet: www.ssv-jahn.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
15 Kommentare
626
Andreas Stricker aus Erfurt | 26.04.2011 | 16:50  
302
René Arand aus Erfurt | 26.04.2011 | 18:12  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 26.04.2011 | 22:49  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.04.2011 | 00:27  
302
René Arand aus Erfurt | 27.04.2011 | 15:41  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.04.2011 | 21:54  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.04.2011 | 21:54  
166
Michael Biebler aus Erfurt | 27.04.2011 | 23:56  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 28.04.2011 | 06:35  
166
Michael Biebler aus Erfurt | 28.04.2011 | 10:40  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 28.04.2011 | 12:35  
166
Michael Biebler aus Erfurt | 28.04.2011 | 13:44  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 28.04.2011 | 20:46  
166
Michael Biebler aus Erfurt | 28.04.2011 | 23:32  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 29.04.2011 | 02:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige