Fußball, 3. Liga: RWE-Kabinenpredigt: FC Rot-Weiß Erfurt zu Gast beim VfR Aalen

ERFURT. Da muss sich doch bald mal was ändern! Grund ist die bisherige Ausbeute in den Auswärtspartien der Rot-Weißen. Im krassen Gegensatz steht diese zur guten Heimbilanz. Zwei Auftritte in Babelsberg und Stuttgart brachten ernüchternde Ergebnisse Resultat aus den 0:2 und 0:3-Niederlagen ist die Rote Laterne in der Auswärtstabelle der dritten Liga. Es reicht eben nicht nur knapp 60 Minuten guten Fußball zu spielen. Weisheit Nummer eins: Bekanntlich dauert ein Fußballspiel 90 Minuten. Tormöglichkeiten erarbeitet sich die Truppe vom RWE-Coach. Nur durchrutschen will halt bisher kein Ball auf des Gegners Platz. Unerklärlich wie nach einem Rückstand immer wieder ein Einbruch erfolgt. "Wir spielen uns gute Chancen heraus. Ein Gegentreffer darf uns eigentlich nicht aus der Bahn werfen. So bestrafen wir uns selbst und fahren mit leeren Taschen nach Hause", so Trainer Stefan Emmerling. Weisheit Nummer zwei:...(kompletter Artikel im morgigen AA)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige