Fußball, 3.Liga RWE-Kabinenpredigt: FC Rot-Weiß Erfurt vs. Wacker Burghausen

Torhüter Markus Rickert. Foto: Axel Heyder
3.Liga: Burghauser wollen die Festung am Steigerwald stürmen

Gefahr im Verzug – erneut aus Oberbayern! Erst vereinnahmte der in Marktl als Joseph Aloisius Ratzinger geborene Papst Benedikt am Wochenende Erfurt. Das brachte die Ballkicker von Rot-Weiß aus dem Rhythmus.

Nun versuchen die zehn Kilometer entfernt trainierenden Burghauser Thüringens Landeshauptstadt unsicher zu machen. Sie wollen am Samstag das Steigerwaldstadion erstürmen. Kampfeslustig geben sich dabei die Gäste aus der Stadt mit der längsten Burganlage Europas (1043 Meter). „Sei Wacker“ erklingt es auf der Homepage, wo Spieler – durchaus witzig gemacht – in Ritterrüstung posieren.

Der Erfurter „Burgherr“ Stefan Emmerling muss wie immer überlegen, welche elf Recken in 90 Minuten die Randösterreicher in die Flucht schlagen sollen, zurück auf ihre Burg zu Burghausen. Sind es die gleichen, wie gegen Regensburg? Oder wird es Änderungen geben?

Die Außenturmwächter wirkten gegen Ritter Jahn alles andere als sattelfest! Bekanntlich sitzen noch Recken auf der Bank, die gelernte Burgverteidiger sind: Phil Ofosu-Ayeh beispielsweise. In diesem Turnei muss – wie immer – ein Sieg her. Denn am Fuße der Tabelle ist die Luft dünn. Diese Erfahrung machten die Gäste aus Bayern: Zweimal konnten sie glücklich den Abstieg „am grünen Tisch“ verhindern.

Kurios: Fünfmal in Folge abgestiegen (ingesamt sechs Mal mit sechs Vereinen) ist ihr Abwehrmann Darlington Omodiagbe. Der versucht offenbar zudem, einen Vereinswechselrekord aufzustellen: 14 stehen schon im Register. Der Mann ist also nichts für abergläubige Trainer, die seinen 7. Abstieg vor Augen sehen! Harmlos klingt dagegen das Anheuern von Rudi Bommer, der nach 2000-2004 „erst“ zum zweiten Mal Chefcoach bei den Bayern ist. Mit einem 1:1-Remis im Derby gegen Regensburg reisen die Herzogstädter nach Erfurt.

Der Gegner:
SV Wacker Burghausen
Vereinsfarben: Weiß-Schwarz
Trainer: Rudi Bommer
Tabellenplatz: 11
Top-Torschützen: S. Glasner, N.
Adler, D. Omodiagbe.
Internet: www.wacker1930.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige