Handball, Regionalliga weibl. Jugend B: In der Erfolgsspur zurück

Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden ist die weibliche Jugend B. Im letzten Auswärtsspiel der laufenden Regionalligasaison kamen die THC-Mädchen zu einem 26:32 – Erfolg bei der SG Nied. Trotz des Sieges war Trainer Wolfgang Mosebach nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Vor allem die Einstellung seiner Abwehr trieb ihm die Röte ins Gesicht. Der THC fand überhaupt keine Mittel gegen die Gastgeberinnen und kam oft einen Schritt zu spät. Und auch im Angriff lief es überhaupt nicht rund. „Die Mannschaft war bemüht, aber es fehlte den Mädchen einfach der nötige Überblick“, sagte Mosebach. So wunderte es niemanden, dass die Hessinnen zur Halbzeit mit 15:14 in Führung lagen.

Der zweite Abschnitt lief dann besser für die Gäste aus Thüringen. Den deutlichen Worten in der Kabine ließen die Mädchen Taten folgen und zogen das Tempo an. Die Abwehr arbeitete aggressiver und konnte einige Ballgewinne erzielen. Dem Ausgleich zum 18:18 folgten weitere Tore, zumeist durch Ronja Schwalbe, die fast jede gebotene Chance nutzte. Beim Stand von 21:28 war das Spiel entschieden und die Mannschaft verwaltete in den letzten Minuten nur noch ihre Führung, die in einem 26:32 – Erfolg gipfelte.

Statistik:

Thüringer HC: Dinah Eckerle, Isabell Schrepper, Sarah Blasek; Frenzy Geis (4), Kim-Merle Köster (6), Ronja Schwalbe (11), Steffi Bischof (5), Victoria Gramma (2), Vanessa Hellmund (4), Franziska Blumenberg.

Strafwürfe: 9/9 – 2/0.

Zeitstrafen: 1 – 6.

Bericht: Steve Hermann.

----------------------------------------------------------------------------

Weitere Informationen unter:
http://thueringer-hc.de
und
http://www.twitter.com/ThueringerHC
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige