Kabinenpredigt: RWE startet in die erste Runde zum Thüringenpokal und muss nach Ehrenhain

(Foto: Frank Steinhorst)
Arand&Heyder, der Fußballtalk

+ Ein neuer Anlauf + Thüringenpokal steht für das Wochenende an + Die Ehrenhainer Freizeitkicker sollten zu schlagen sein +

Arand: Vom Stuhl gehauen hat die Nullnummer gegen Wehen Wiesbaden sicherlich keinen Fan. Vereinzelte Pfiffe nach Spielschluss gab es sogar. Das ist natürlich nach dem 2. Spieltag völlig übertrieben. Natürlich braucht die junge Mannschaft Zeit, bloß hat man die in der 3. Liga?

Heyder: Die sollte man sich nehmen. Solange man erkennen kann, dass da eine gute Truppe heranwächst. Das Saisonziel gibt das her.

Arand: Allerdings, jeder Punkt wird wohl hart erkämpft werden müssen. Was am Samstag aufgefallen ist: Viele Standards vor dem gegnerischen 16er wurden herausgeholt. Was daraus gemacht wird, ist jedoch ausbaufähig. Pigl brachte nach seiner Einwechslung Schwung rein, allerdings im Abschluss klemmt die Säge. Dumm auch von Bichler innerhalb von sechs Minuten mit Gelb-Rot vom Platz zu fliegen

Heyder: Ja, Erfurt hatte schon einmal die meisten Spielerverweise. Jeder einzelne schwächt die Truppe und das Ziel sollte es sein, so gut Fußball zu spielen, dass man Fouls gar nicht nötig hat. Allerdings beide Bichler-Fouls waren nicht einmal gelbwürdig, er ist am Ball und in der Vorwärtsbewegung und rauscht mit einem großen Schritt in den Gegner. Da kann er aber nichts machen, wo soll er hin? In der Zeitlupe sieht man, dass beide etwa zeitgleich am Ball waren. Zur Seite springen und den Ball rollen lassen? Zuvor war ihm der Gegner in den Arm gesprungen, auch kein Gelb wie ich finde.

Arand: Zum Thema Pyro: Sieht optisch meist klasse aus. Ist aber im Stadion verboten und schadet dem Verein. Auch wenn es wie eine Dauerschleife klingt. Ein Verfahren hat RWE von den Vorfällen beim Auftaktspiel in Magdeburg nun an der Backe. Damit dürften zumindest in dieser Statistik, die Thüringer auf Platz eins in der Tabelle stehen. Vom Gefühl her, wird das eine deftige Strafe - als Wiederholungstäter. Sicherlich im fünfstelligen Bereich. Hoffentlich steht keine zwei davor.

Heyder: Ich kanns nicht nachvollziehen, warum manche meinen, sie müssen dem DFB noch Geld verschaffen. Die haben genug Geld und sind auf die Strafzahlung von RWE nun wirklich nicht angewiesen. Mal abgesehen davon - jede Strafe wirft den Verein zurück im Rennen um einen guten Platz. Eine Unterstützung für den eigenen Verein ist das also nicht, sondern exakt das Gegenteil.

Arand: Einen neuer Versuch startet am Wochenende für RWE, um endlich den Landespokal zu gewinnen. Die 1. Hauptrunde steht an. Die ersten Runden liefen die letzten Jahre immer recht locker. Und dann kamen die Patzer. Erklärtes Ziel von den Verantwortlichen vor der Saison ist der Pokal. Daran wird man sich messen lasen müssen. Ehrenhain spielt in derThüringenliga. Der Verein ist in Ostthüringen, im Altenburger Land beheimatet. Heimspielstätte ist der Waldsportplatz. Letzte Woche zum Punktspielauftakt gewann der SV 3:0 gegen Borsch.

Heyder: Als einziger verbliebener 3.-Liga-Verein muss der Pokal auch erklärtes Ziel sein. Die Profis sollten den Amateuren schon zeigen können, warum sie mit Fußball Geld verdienen und die anderen nicht. Bei den Freizeitkickern von Rudolstadt konnte RWE das nicht und hat sich bitter blamiert. Außer Jena, Nordhausen und Meuselwitz sollte es theoretisch überhaupt keinen echten Gegner geben. Selbst die Zweite hatte ja gegen Rudolstadt besser gespielt. Also hoffen wir auf einen neuen Anlauf, die Fans warten nun schon viele Jahre darauf und können nur neidvoll nach Jena schauen, wenn die dort ausverkauftes Haus haben und den schwächelnden HSV vor der Brust.

Arand: Gegen Ehrenhain kommt alles andere als ein Sieg für den Drittligisten gar nicht in Frage. Vier Tore für Rot-Weiß und einen Ehrentreffer für tapfer, kämpfende Hausherren.

Heyder: Ich denke Erfurt gewinnt locker 5:0 gegen die Jungs, die alle ihre Kräfte aufbieten werden, aber spielerisch nicht mithalten können.

Der Gegner:
SV 1879 Ehrenhain
Vereinsfarben: Blau-Gelb
Trainer: Andreas Brieger
Netz: www.sv1879ehrenhain.de

















                       
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige