Mountainbike-Olympiasiegerin startet bei Lotto Thüringen Ladies Tour 2017

Gunn-Rita Dahle Flesja (Foto: Axel Lukacsek / TRF GmbH)
 
V.l.: Indergand, Linda, Focus XC Team, IG RS Uri, SUI 3, Langvad, Annika, Specialized Racing XC, , DEN 1, Belomoyna, Yana, CST Sandd American Eagle, , UKR 10, Dahle Flesja, Gunn-Rita, Merida Gunn-Rita, , NOR 12, Batty, Emily, Trek Factory, , CAN (Foto: Axel Lukacsek / TRF GmbH)

Die norwegische Mountainbike-Olympiasiegerin Gunn-Rita Dahle Flesja startet bei der 30. Internationalen Lotto Thüringen Ladies Tour 2017 als Gastfahrerin.

Von Axel Lukacsek

Eine Frau mit unzähligen Erfolgen bereichert das Starterfeld bei der 30. Internationalen LottoThüringen Ladies Tour, die am kommenden Mittwoch in Gera gestartet wird. Die norwegische MountainbikeOlympiasiegerin Gunn-Rita Dahle Flesjå wird als Gastfahrerin für die Mannschaft Maxx-Solar-Lindig ins Rennen gehen. "Sie hat bei uns wegen eines Startplatzes angefragt. Die Genehmigung des Weltverbandes UCI liegt inzwischen vor. Wir freuen uns, dass sie bei uns antreten wird", sagte Tour-Gesamtleiterin Vera Hohlfeld, die zugleich die Managerin der Thüringer Equipe ist. Die Norwegerin startet nicht zum ersten Mal bei der Rundfahrt durch Thüringen. "Ich bin sehr glücklich und aufgeregt über die Möglichkeit, wieder hier zu fahren. Es ist eines meiner Lieblingsrennen, die ich in der Vergangenheit gefahren bin, als ich noch mehr auf der Straße unterwegs war", sagte die Norwegerin, die mit Ambitionen auf der Straße startet. "Ich hoffe, dass ich mich für die WM in Bergen qualifizieren kann", sagte die Weltklasse-Radsportlerin mit Blick auf die Straßen-Titelkämpfe vom 17. bis 24. September in ihrer Heimat.

Dahle Flesjå feierte den größten Erfolg ihrer Karriere vor 13 Jahren bei den Sommerspielen in Athen, als sie das Cross-Country-Rennen gewann. Bei Weltmeisterschaften eroberte sie zehn Goldmedaillen und gehört seit mehr als 20 Jahren zur Weltspitze. Mit Tourleiterin Hohlfeld verbindet sie ein ähnliches Erlebnis. Während die einstige deutsche Weltklasse-Radsportlerin bei den Olympischen Spielen 1996 im Straßenrennen Rang vier belegte, erzielte die inzwischen 44 Jahre alte Norwegerin damals in Atlanta mit dem Mountainbike die gleiche Platzierung. "Dass Gunn-Rita noch immer in der Weltspitze mitfährt, ist bewundernswert. Einfach Wahnsinn", sagte Hohlfeld.

Erst vor zwei Wochen hat Dahle Flesjå ihre Weltklasseleistung unter Beweis gestellt. Bei der Marathon-WM in Singen landete sie auf dem dritten Platz. "Wie ihre Form auf der Straße ist, weiß ich nicht. Aber dieses Ergebnis zeigt ja, dass Gunn-Rita nichts verlernt hat", sagte Hohlfeld. Die Norwegerin stellt mit ihrer Erfahrung eine Verstärkung der Mannschaft von Maxx-Solar-Lindig dar. Neben der Mountainbike-Spezialistin werden die frühere deutsche Bergmeisterin Beate Zanner, Carolin Schiff, Lisa Fischer, Theres Klein und Luisa Beck für die Thüringer Mannschaft antreten. "Ich hoffe, dass ich noch ein paar TopErgebnisse einfahren kann, obwohl ich gerade die Marathon-WM und die Weltcuprennen im Mountainbike hinter mir habe", sagte die Norwegerin.

Am kommenden Montag wird Dahle Flesjå zur Mannschaft stoßen, bevor sie am Mittwoch beim 5,9 Kilometer langen Prolog in Gera ihre Rückkehr zur Rundfahrt durch Thüringen feiern wird. "Ich bin noch selbst mit ihr gemeinsam Rennen gefahren. Insofern weiß ich, dass sie auch auf der Straße zurecht kommt", sagte Hohlfeld. Unter diesem Aspekt dürfte der Kurs der Rundfahrt mit zahlreichen Höhenmetern und der Bergankunft auf der 3. Etappe am 14. Juli in Dörtendorf der Norwegerin entgegen kommen.

Die Etappen:

Prolog EZF Rund um Gera 12.7.2017 6,1 km
1. Etappe Rund um Schleiz 13.7.2017 124,8 km
2. Etappe Rund um Dörtendorf 14.7.2017 102,9 km
3. Etappe Rund um Weimar 15.7.2017 124,0 km
4. Etappe EZF Rund um Schmölln 16.7.2017 18,7 km + Jedermann EZF
5. Etappe Rund um Greiz 17.7.2017 108,3 km
6. Etappe Rund um Gotha 18.7.2017 84,4 km

Hintergrund:
Seit 30 Jahren geht es im Sommer mit Frauenpower durch Thüringen. Aus einem Straßen-Ländervergleich für Radsportlerinnen im Jahre 1986 wurde zunächst die DDR-Rundfahrt der Frauen (1987 – 1989) und schließlich die Thüringen-Rundfahrt der Frauen (1992 – 2016). Seit 2017 heißt die Rundfahrt nun „Lotto Thüringen Ladies Tour“, womit der neue Hauptsponsor besonders in Szene gesetzt werden soll.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige