Nachwuchsmannschaften kämpfen um Südwestdeutschen Meistertite

Im Schatten des Erfolgs unserer beiden Profimannschaften soll nicht übersehen werden, dass auch unser Nachwuchs um vordere Platzierungen kämpft. Sowohl die weibliche Jugend B, als auch die jüngeren C-Juniorinnen kämpfen bei den Südwestdeutschen Meisterschaften um Punkte und Titel.

Den Anfang macht unsere B-Jugend am kommenden Sonntag. Um 15 Uhr erwartet sie in Bad Langensalza den VTV Mundenheim zum Rückspiel im Meisterschaftshalbfinale. Das Hinspiel ging mit 23:20 knapp nach Thüringen. Mit einem Sieg am Sonntag steht die Mannschaft nicht nur im Finale des SWHV, sondern qualifiziert sich auch für die deutschen Jugendmeisterschaften, die der Verein in den vergangen Jahren schon mehrmals gewinnen konnte.

Unsere Mannschaft hat nach Punkten eine gute Saison gespielt, zwischenzeitlich wurden drei Mädchen in die Nationalmannschaft U17 berufen, von denen Torhüterin Dinah Eckerle für die meisten positiven Schlagzeilen gesorgt hat. Die Mädels und Trainer Wolfgang Mosebach freuen sich auf Ihren Besuch und hoffen auf Ihre Unterstützung.

Die Mädchen der weiblichen Jugend C starten im Mai in die Runde der besten sechs Mannschaften aus dem Südwestdeutschen Handballverband. Sobald die letzten Termine feststehen, werden wir sie an dieser Stelle bekannt geben. Fest stehen bereits die beiden Heimspiele. Am 15.5.2011 trifft die Mannschaft auf die HSG Irmenach und am 29.5.2011 auf die DJK Marpingen. Beide Spiele finden im Sportgymnasium in Erfurt statt.

----------------------------------------------------------------------------

Weitere Informationen unter:
http://thueringer-hc.de
und
http://www.twitter.com/ThueringerHC
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige