Pittiplatsch ist sportlichster Kindergarten im Landkreis - Über 400 Kinder kämpften zum Kindergartenaktionstag um die begehrten Pokale

Elisa Jangh (5) startete als erste im Staffellauf für ihr Team. aus der Kita Gänseblümchen aus Boilstedt
Gotha. Der sportlichste Kindergarten im Landkreis Gotha – mit diesem Titel darf sich fortan ein Jahr lang die Kita Pittiplatsch aus Gotha schmücken. Die Kids verwiesen am vergangenen Mittwoch in der Ernestinersporthalle die Kita Spatzennest (Gotha) und die Goldbergspatzen aus Ohrdruf auf die Plätze. Fit zeigte sich auch der 18-jährige Michael Jewtschuk, der im Wettkampf den Pokal für den sportlichsten Erzieher für die Goldbergspatzen ergattern konnte.

Die Besucher empfing am Mittwochvormittag ein buntes Gerangel und eine lautstarke Stimmung, wie sie wohl zu einem Bundesligaspiel nicht besser sein könnte. Bereits zum zehnten Mal hatte die Kreissportjugend Gotha zum kreisweiten Kindergartenaktionstag unter dem Motto „„Mach’s mit, mach’s nach, mach’s besser““, unterstützt durch die Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha, eingeladen. 33 Mannschaften, bestehend aus fünf- und sechsjährigen Vorschulkindern, trafen sich in der Sporthalle des Gymnasiums Ernestinum, um den schnellsten Kindergarten unter sich auszumachen und einen der glänzenden Pokale mit nach Hause zu nehmen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Falko Zenker, Vorsitzender der Kreissportjugend, feuerten Landrat Konrad Gießmann und Oberbürgermeister Knut Kreuch die Kinder an: „ Wer ist der sportlichste Kindergarten?“ Sie erhielten ein lautstarkes Wir!“ von den jungen, ehrgeizigen Sportlern als Antwort. Der gemeinsamen Erwärmung folgte der Wettstreit, bei dem es galt, einen Parcours mit Vorwärtsrolle, Bankziehen, Hindernishüpfen, Kriechtunnel und Slalomlaufen mit Ball zu bewältigen. Dabei bewiesen die Kids nicht nur jede Menge Ausdauer, Körperbeherrschung, Konzentration und Schnelligkeit, sondern auch Teamgeist. „Die Kinder freuen sich seit langem auf den heutigen Tag“, berichtet Heike Heß, Erzieherin im Fröbelkindergarten in Gotha. „Wir machen jedes Jahr mit, dabei steht der Spaß an der Bewegung im Vordergrund“.


Falko Zenker machte in seiner Moderation darauf aufmerksam, dass viele Lehrer der ersten und zweiten Klassen die mangelnde Beweglichkeit der Kinder beklagen: “Viele können heute keinen Purzelbaum mehr“, wunderte sich der Sportkoordinator. „Deshalb haben wir auch die Vorwärtsrolle in den Wettlauf aufgenommen, um einen Anlass zu schaffen, dass die Kinder in den Kitas wieder gezielt angeleitet sind, mehr Sport zu treiben.“ Das Konzept geht auf. „Die Kinder üben seit Februar – ihr Sportsgeist ist geweckt, nun wollen sie sportlichster Kindergarten werden“, erzählt Evi Rausch, Erzieherin in der Kita Dreikäsehoch in Wandersleben. Schon dreimal haben sie den größten Pokal gewonnen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige