Public Viewing zur Fußball-WM 2014: Deutschland gegen Ghana 2:2 - Stadtrasen in Erfurt

Erfurt: Universität Erfurt | Das war ein harter Brocken für die Deutschen Adler! > Gegen Ghana taten sich die Kicker deutlich schwerer als gegen die Portugiesen. Zwischenzeitlich hatten sogar die Afrikaner die Oberhand.

Zunächst war Götze mit dem Knie zur Stelle, das er sich selbst angeköpft hatte. Nur drei Minuten später der Ausgleich, danach ging Ghana in Führung, nicht unverdient zu diesem Zeitpunkt. Die deutsche Abwehr wirkte konfus, Mustafi stand völlig neben sich, als der Führungstreffer für Ghana viel. Dem Torschützen schaute der Nachrücker nur hinterher.

Oldie macht den Ausgleich

Erst nach dem Ausgleich durch Klose (15. WM-Treffer), mit Schweinsteiger und dem WM-Oldie, wurden die DFB-Kicker wieder besser. Khedira konnte im Spiel gegen Ghana indes nicht überzeugen, er gewann gerade einmal 40 Prozent seiner Zweikämpfe. Für eine WM deutlich zu wenig. Schweinsteiger brachte mehr Schwung in die Partie. Beide Teams kamen noch zu einer Reihe von Chancen. Bis zuletzt hätte sowohl die eine, wie auch die andere Mannschaft den Lucky Punch setzen können. So aber hat Deutschland 4 Punkte auf dem Konto, gegen die USA verlieren dürfen sie aber nicht.

Außerdem sollte das Ziel, Gruppensieger zu werden, bestehen bleiben. Denn dann gibt es die zweibeste Truppe aus der Nachbargruppe, statt deren Sieger.


Statistik:
1:0 Götze (51.)
1:1 André Ayew (54.)
1:2 Gyan (63.)
2:2 Klose (71.)
Deutschland: Neuer - Boateng (46. Mustafi), Hummels, Mertesacker, Höwedes - Lahm, Khedira (69. Schweinsteiger) - Özil, Kroos, Götze (69. Klose) - Müller
Ghana: Dauda - Afful, Mensah, Boye, Asamoah - Rabiu (78. Badu), Muntari - Atsu (72. Wakasu), Boateng (53. Jordan Ayew), André Ayew - Gyan

Schiedsrichter: Sandro Ricci (Brasilien)
Zuschauer (in Fortaleza): 60.000
Gelbe Karten: / - Muntari (2)
Ballbesitz (in Prozent): 62 / 38
Schüsse: 12 / 19
Zweikämpfe (in Prozent): 53 / 47

30 Grad-Hitze und 43 Prozent Luftfeuchtigkeit in Fortaleza. Ballbesitz: 62 Prozent für Deutschland, 53 Prozent gewonnene Zweikämpfe. Per Mertesacker mit dem 100. Länderspiel.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Axel Heyder aus Erfurt | 24.06.2014 | 13:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige