Public Viewing zur Fußball-WM 2014: Deutschland gegen Portugal 4:0 - Stadtrasen in Erfurt

Anpfiff: Zum Auftaktspiel sorgte die Deutsche Nationalelf für Begeisterung. Fotos: Axel Heyder
Erfurt: Universität Erfurt | Was war das denn? Gleich vier Tore schenkte die DFB-Elf den Portugiesen ein. Dreimal Müller, einmal Hummels machten einen Sieg perfekt, der kein typischer deutscher Arbeitsieg war, sondern gut herausgespielt.

Stattdessen zeigten die DFB-Adler, dass sie wieder einmal auf den Punkt fliegen können. Dass Superstar Christiano Ronaldo - alias CR7 - sich nicht einmal wirklich gut in Szene setzten konnte und zu seinem Überfluss auch noch eine Ein-Mann-Mauer angeschossen hat, dürfte den Portugiesen ebenso bitter aufstoßen, wie die Tatsache, dass sie ihren besten Innenverteidiger Pepe mit Roter Karte für mindestens zwei Spiele verloren haben. Auch Hugo Almeida und Fabio Coentrao mussten zu allem Überfluss verletzt vom Platz. Der Weltranglisten Zweite gegen den Weltranglisten Vierten, danach hat das Spiel nicht ausgesehen.

Kein Fallobst in der Gruppe

Dennoch muss die Spannung auch nach dem Sieg gegen den vermeintlich stärksten Gruppenkonkurrenten hoch gehalten werden. Weder die USA noch die Jungs aus Ghana sind Fallobst. Letztere werden wie immer hart zur Sache gehen.

In Sachen des leicht verletzten Mats Hummels heißt es, dass er einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen haben soll, währenddessen das Knie in Ordnung ist. Soweit die gute Nachricht.


Die Statistik:
Fußball-WM 2014, Gruppe G
Deutschland - Portugal 4:0
Tore:
1:0 Müller (12. Minute, Foulelfmeter)
2:0 Hummels (32. Minute)
3:0 Müller (45. + 1 Minute)
4:0 Müller (78. Minute)
Rote Karte: Pepe (37. Minute)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Axel Heyder aus Erfurt | 17.06.2014 | 13:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige