Rot-Weiss-Erfurt blamiert sich gegen Saarbrücken

Wer gestern im Stadion war hat sicherlich im Vorfeld schon mit einem Sieg gerechnet. Eigentlich ja auch verständlich, schließlich befindet sich RWE ja mitten in Mission 2016, da kann man davon ausgehen, dass jetzt alle vollkonzentriert sich dieser Aufgabe widmen. Die erste Halbzeit jedoch zeigte schon in welcher Form die Jungs von Rot-Weiss sind. Die lange Spielpause machte sich wohl bemerkbar. Ich hatte den Eindruck unsere Mannschaft hat nicht realisiert worum es geht, als hätten sie noch nichts vom Abstiegskampf mitbekommen. Saarbrücken ging verdient mit 0:1 in Führung. Erfurt hat einfach kein richtiges Mittel gefunden um sich durchzusetzen. Nichtmal als die Gegner in Unterzahl gespielt haben war was drin. Zwar machte Rot-Weiss etwas mehr Druck aber so richtig funzte es nicht. Später gelang sogar noch das 0:2 für Saarbrücken. Ein Ehrentor gelang im Endeffekt noch Marco Engelhardt, mehr war leider nicht drin. Saarbrücken hat verdient gewonnen. Rot-Weiss Erfurt hat dieses Spiel schlicht verschenkt, da sie in der ersten Halbzeit nicht wirklich mitgespielt haben. Wenn das so weitergeht muss man am Ende die Ziele von Mission 2016 etwas korrigieren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Axel Heyder aus Erfurt | 04.03.2013 | 11:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige