Rot-Weiß Erfurt verliert auch den zweiten Test, obwohl der B-Anzug sich gut verkauft hat

Rafael Czichos machte erneut einen sehr guten Eindruck, als habe er schon immer in dieser Liga mitgespielt... Foto: Axel Heyder
In der ersten Hälfte hat nur ein Team gespielt. Und das kam aus Thüringen. Der Erfurter B-Anzug - mit A-Junioren garniert - kombinierte, kam vors Tor und - scheiterte im Abschluss.

Für den Trainer muss es trotzdem beruhigend gewesen sein, dass man mit Möhwald und dem wendigen Patrick Göbel zwei richtig gute Jungs übernommen hat, die den Stammspielern Probleme auf ihren Positionen machen dürften.

Mehrfach kam Göbel gut vors Tor. Sollte er noch die nötige Kaltschnäuzigkeit erlernen, um das Ding auch zu versenken...
Auch Möhwald löste seine Aufgaben ordentlich und schlug präzise Pässe, gewann seine Zweikämpfe.

Ebenfalls empfohlen hat sich Marius Strangl mit einer kämpferisch starken Leistung.

Testspieler Felix Schiller wirkte dafür, dass es um das Vorspiel für einen neuen Verein ging, zu unauffällig und zuweilen zu langsam. Als Innenverteidiger wird er auf den erste Blick weder Oumari noch Bernd Rauw das Wasser reichen können. Allerdings hat ess sich er einen Grund, warum er eingeladen wurde. Außerdem sei zu seiner Entschuldigung vermerkt, dass er ja in einer komplett neuen Mannschaft agieren musste.

Erfurts Ailton (siehe Fedor Freytags Block http://www.meinanzeiger.de/erfurt/sport/sv-wehen-w...), Aykut Öztürk, hat indes noch zu tun. Wahrscheinlich ist er der perfekte Joker. Vor allem wenn es gegen Gegner geht, die köperbetont spielen. Filigrane Technik ist seine Sache nicht. Durchsetzungsvermögen sollte er jedoch mitbringen.

In der zweiten Hälfte sah die Welt schon anders aus: Erfurt mit einigen Einwechslern bemüht, aber ohne echte Torchancen. Auch die Gäste aus England wirkten wenig überzeugend, nutzen aber zwei Chancen zu drei Toren, nachdem sich unmittelbar nach er Halbzeit RWE selbst ein Tor eingeschenkt hat.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige