Rot-Weiß-Fußball-Talk: RWE am Wochenende gegen Unterhaching

Erfurt: Steigerwald Stadion | ARAND&HEYDER
Der RWE Fußball-Talk

Arand: Axel!!! Hast du etwa den Stecker aus der Dose gezogen?

Heyder: Ach, das hatte ich glatt vergessen zu erwähnen... Stell Dir mal vor, Erfurt siegt beim OFC und hätte es im direkten Duell gegen Chemnitz selbst in der Hand gehabt, noch was zu reißen. Bei RWE trifft man ja häufig gegen schwere Gegner – aber leider nicht in den wichtigsten Spielen. Alle Ziele sind nun dahin.

Arand: Ich bin ratlos. Hab die Mannschaft nicht wieder erkannt. Es war ganz schlimm.

Heyder: Kein DFB-Pokal, kein Aufstiegskampf – Mittelmaß, wie all die Jahre seit 2004 auch...

Arand: Naja, der Klassenerhalt ist geschafft.

Heyder: Wenigstens das. Ein amüsantes Detail am Rande: Erfurt ist in der Heimtabelle nur zwei Punkte besser als Jena :-).

Arand: In der Liga klärt sich schon einiges: Werder Bremens U23 steht als erster Absteiger fest. Sandhausen als erster Aufsteiger. Die ersten Lizenzen für die kommende Spielzeit wurden erteilt. Neben Darmstadt, Heidenheim, Münster, dem Erzrivalen aus Jena, bekam auch RWE die Zulassung. Wenigstens was Erfreuliches.

Heyder: Ein magerer Trost neben der Tatsache, dass mir die 3.Liga-Spieltermine besser passen, als die in der 2. Liga.

Arand: Für unsere Gäste am Samstag, aus der kleinen Gemeinde im oberbayrischen Landkreis München, läuft es sportlich schlecht. Wenige Kilometer entfernt von der Hauptstadt Bayerns kämpft Unterhaching ums Überleben. Nur drei Punkte trennen die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich von einem Abstiegsplatz. Am Wochenende gab es eine 2:3-Pleite gegen Regensburg. Trotzdem sind die Gäste zu allem fähig. Vor zwei Wochen packten sie im Heimspiel gegen Bielefeld fünf Dinger aus, schickten die Arminia mit 5:0 nach Hause.

Heyder: Aufpassen müsse unsere Jungs vor allem auf Mijo Tunjic: 10 Tore, 6 Vorlagen. Er erzielte im Hinspiel die 1:0-Führung für Haching.

Arand: Haching setzt auf Nachwuchsspieler, was den Finanzen geschuldet ist. Im Tor ist Riederer ein solider Schlussmann. In der Abwehr ist der Ex-Jenaer Michael Stegmayer der erfahrenste Mann (27 Jahre) und im Mittelfeld ist mit Sascha Bigalke ein gefährlicher Mann aktiv. Ein richtiger Wirbelwind der 22-Jährige. Der ist zwar nur 1,67 Meter groß, hat aber schon für die U20 Deutschlands gespielt. Für Unterhaching kommt er auf 6 Tore und 7 Vorlagen. Wie bei Tunjic läuft sein Vertrag im Sommer aus. Die beiden täten sicher auch RWE gut.

Heyder: Bei Erfurt sollten alle an Bord sein. Manno und Bertram haben ihre Magen-Darm-Grippe behoben. Bei Unterhaching fehlt Innenverteidiger Patrick Ziegler nach Gelb-Sperre.

Arand: Schöne Erinnerungen habe ich an das Hinspiel. Davon kann man regelrecht schwärmen. Da drehte Rot-Weiß nach 0:1-Rückstand zur Halbzeit das Ding in einen 3:1-Sieg. Wo ist diese Leichtigkeit nur hin?

Heyder: Untergegangen in der fehlenden Konstanz. Erfurt holt sich schon wieder den ärgerlichsten aller Plätze und wird am Ende wieder Fünfter, damit wir uns so richtig ärgern können.

Arand: Trotzdem lasse ich mich zu einem knappen 2:1-Sieg hinreißen. Sie werden befreit aufspielen und wollen sich noch ein paar Euro Siegprämien sichern.

Heyder: RWE ist von allen Lasten befreit und gewinnt. 2:0.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige