Rundgang im Kanu-Park Markleeberg

 
Einkleidung
Das Rafting-Rennen in Sömmerda ist für dieses Jahr Geschichte. So manch einen dürstet es aber nach mehr, dem kann geholfen werden. Im Kanu-Park Markkleeberg kann man noch einmal eine Schippe drauf legen. All denen den es in Sömmerdaer Kanu-Kanal zu langwellig ist, kommen im Kanu-Kanal in Markkleeberg auf ihre Kosten.

Der Kanupark Markkleeberg ist die modernste künstliche Wildwasseranlage in Europa und technisch vergleichbar mit den Olympiastrecken in Sydney, Athen, Peking oder London. Die Wildwasseranlage liegt direkt am Markkleeberger See. Das Wasser wird über Pumpen in die Wasserkanäle befördert. Der Kanupark verfügt über eine Wettkampfstrecke und eine Trainingsstrecke.

Die Wettkampfstrecke ist 270 m lang und ca. 8,40 m breit. Der Höhenunterschied zwischen Start- und Zielbecken beträgt 5,20 m. Das Wasservolumen variiert je nach Anzahl der angeschalteten Pumpen zwischen 4 m³ und 19 m³ pro Sekunde. Die Fläche des Startbeckens beträgt 715 m².

Die Trainingsstrecke ist 130 m lang und ca. 5,70 m breit. Der Höhenunterschied zwischen Start- und Zielbecken beträgt 1,80 m. Das Wasservolumen variiert je nach Anzahl der angeschalteten Pumpen zwischen 4 m³ und 13 m³ pro Sekunde. Die Fläche des Startbeckens beträgt 680 m².

Das Bootsförderband zwischen Ziel- und Startbecken sorgt für Non-Stop-Fahrspaß – ein Aussteigen zwischen den einzelnen Abfahrten ist somit nicht nötig.

Zwischen Wettkampf- und Trainingsstrecke steht das Funktionsgebäude des Kanuparks. Darin befinden sich die Umkleide- und Sanitäranlagen, Büro-, Lager- und Technikräume, die Bootshalle sowie die KANU Wildwasser-Terrasse.

Die Pumpenanlage im Kanupark umfasst insgesamt 6 Aggregate, die zusammen eine Volumenförderleistung von ca. 28.000 Litern pro Sekunde aufweisen bei einer Gesamtleistung von ca. 2.800 PS.

Dank mobiler Hindernisse können die Wildwasserbedingungen unterschiedlich gestaltet werden.

Bei diesen Nutzungsmöglichkeiten im Kanupark stürzen sich nicht nur Leistungssportler in die Fluten – jeder, der mindestens 12 Jahre alt ist, kann hier die Kraft des wilden Wassers hautnah spüren! Beim Wildwasser-Rafting, POWER-Rafting oder NACHT-Rafting können Abenteurer ohne jegliche Vorkenntnisse im Schlauchboot die Stromschnellen und Walzen des Kanuparks bezwingen. Ganz ohne Guide, aber unter Aufsicht geht es beim Tubing die Trainingsstrecke herunter. Mutige Wildwasserfreunde und erfahrene Paddler haben die Möglichkeit, beim Wildwasser-Kajak den Ritt durch die reißende Strömung zu wagen. Besondere Angebote hält der Kanupark für Schülergruppen und Unternehmen bereit. Außerdem gibt es eine Kajak-Schule mit Anfänger- und Fortgeschrittenenkurs und neu im Angebot einen Hydrospeed-Kurs. Wer es im Wasser etwas ruhiger mag, kann mit dem Drachenboot den Markkleeberger See erkunden. Der Kanupark Markkleeberg bietet ideale Voraussetzungen für nationale und internationale Wettkämpfe und viele Veranstaltungen. So lockt z.B. das Pappbootrennen als Highlight im Leipziger Neuseenland jährlich tausende Besucher an den Markkleeberger See.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 19.09.2012 | 14:03  
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 21.09.2012 | 08:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige