RWE-Kabinenpredigt

Erfurt. Im Moment ist sprichwörtlich schwitzen angesagt in Trainingswoche zwei. Und das nicht nur wegen den Temperaturen. Denn im idyllischen Weißensee befindet sich die Mannschaft von Trainer Stefan Emmerling im Trainingslager um weiter die Grundlagen zu schaffen mit Ausblick auf die beginnende neue Saison in knapp einen Monat. " Wir werden noch näher zusammenrücken und viele Gespräche führen. Als Abwechslung ist auch mal eine Rafting Tour geplant", spricht Erfurts Trainer. Weiterhin wird am Fine Tuning gearbeitet zwischen Abwehr, Mittelfeld und Angriff. Das ist auf alle Fälle nötig. Denn letzten Sonntag stand der erste richtige Härtetest an gegen den Zweitligisten Eintracht Braunschweig der mit 0:4 in die Hose ging. Überzeugen konnten vor allem von den Neuzugängen Rauw und Oumari die einen soliden Part in der Innenverteidigung ohne größere Fehler ablieferten. Verteidiger Ofosu-Ayeh und Mittelfeldspieler Morabit sind pfeilschnelle Leute, agierten aber noch ein wenig umständlich. Rickert in der zweiten Halbzeit im Tor unterliefen keine gröberen Patzer. Jovanovic und Yohoua kamen als Einwechselspieler. Ersterer präsentierte sich passabel. Bei Yohoua konnte man in Ansätzen sehen was er leisten kann. Trainer Stefan Emmerling analysierte das Spiel so: " Man hat gesehen das Braunschweig schon der dritten Trainingswoche war. Unsere Mängel arbeiten wir auf und arbeiten daran. Die erste Halbzeit war ganz gut von uns. Die zweite hat mir nicht gefallen. Zu oft haben wir queer oder nach hinten gespielt. da fehlte uns der Mut nach vorne was zu machen.", fügte der Coach an. Personell geht der FC Rot-Weiß Erfurt mit weiteren Testspielern die Saisonvorbereitung an. Dan Twardzik (Karlsruher SC II) Erdal Celik (Verteidigung) und Oliver Kragl (Braunschweig) sind im Probetraining. Eine Verpflichtung von Gaetano Manno entschiedet sich ganz zeitnah. Wie es mit Co-Trainer Henri Fuchs weitergeht wird auch geklärt in diesen Tagen. Ich würde gerne bleiben. Es gibt positive Signale. Aber es muss auch eine Entscheidung her damit ich Planungssicherheit habe", so Erfurts Co-Trainer. Weitere Highlights an Testspielen vor der beginnenden Saison stehen noch an. Am 9.7. in Kölleda gegen die U23 von Hannover. Drei Tage später dann der Knüller, wenn im heimischen Steigerwaldstadion Bundesligist Werder Bremen seine Zelte aufschlägt. Zum Abschluss geht es am 16.7. nach Flöha wo der Gegner Regionalligist VFC Plauen ist.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 29.06.2011 | 17:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige