RWE-Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Babelsberg

Nach der Heimniederlage am gestrigen Abend gegen die U23 des VfB Stuttgart (1:2) blickt Trainer Stefan Emmerling einen Tag später auf der turnusmäßigen PK schon wieder optimistisch auf die nächste Partie die die Rot-Weißen am Samstag nach Babelsberg in die dortige Filmstadt führt „Meine Mannschaft wird und muss eine Reaktion zeigen das sie auch diesen kleinen Rückschlag verkraftet ", so der Erfurter Coach im Presseraum unterhalb der Tribüne.

Er erwartet ein aggressives, leidenschaftlich geführtes Spiel bei den abstiegsbedrohten Hausherren. Auch Mittelfeldspieler Danso Weidlich, der immerhin zwei Jahre bei den 03-ern kickte wirkt zuversichtlich. „ Wir wollen gegen meinen Ex-Verein Gas geben und die drei Punkte holen. Für mich ist es mittlerweile ein normales Spiel. Trotzdem freue ich mich dort anzutreten wo man die letzten Jahre gekickt hat“. Personell fehlen mit Olivier Caillas und Martin Hauswald aufgrund einer Gelbsperre zwei Mittelfeldspieler.

Erste Alternativen für das linke Mittelfeld sind Dominick Drexler bzw. Maik Baumgarten. Fehlen wird erneut auch Thomas Ströhl aufgrund von Rückenproblemen. Woher die kommen soll bei genaueren Untersuchen ergründet werden. Dem wiedergenesenen Verteidiger Dennis Hillebrand sieht der RWE-Trainer zukünftig als Innenverteidiger anstatt hinten links in der Abwehr. Angesprochen zusätzlich über einen möglichen Torwartwechsel reagierte Emmerling locker. „ Da gibt es gar keine Überlegungen. Dirk ist ein Top-Torwart.

So ein Fehler wie gestern zum 1:2 kann mal passieren und ist verzeihbar“. Die spannende Phase der Saison hat also begonnen. Die nächsten Spiele zeigen, welchen Weg die Rot-Weißen Fußballer einschlagen werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige