Spielabsage bei RWE: Possenspiel oder echte Grippenwelle? Was sagen Sie dazu?

Symbolfoto: Beim Gegner alle Spieler krank. Foto / Archiv: Axel Heyder
Hat die Liga das schon einmal erlebt?

Ich kann mich nicht erinnern, dass ich von so einem Fall schon einmal gehört hätte:

Um 17.07 Uhr meldete Rot-Weiß: "Das hat die 3. Liga auch noch nicht erlebt! Denn heute Mittag meldete Alemannia Aachen einen hohen Krankenstand und fuhr deshalb gar nicht erst in Richtung Erfurt los, sondern blieb erst mal daheim. Dem Vernehmen nach seien nur noch zwölf Spieler einsatzfähig. Gegen Mittag beantragte man deshalb beim DFB eine Verlegung des für morgen angesetzten Spiels beim FC Rot-Weiß Erfurt. Über diesen Antrag tagte der DFB bis zum späten Freitagnachmittag. Im Ergebnis wurde RW Erfurt gegen 16.30 Uhr schließlich informiert, dass der Gegner mit seinem Antrag nicht durchgedrungen sei und der DFB die Alemannia aufgefordert habe, den Weg nach Erfurt anzutreten."


Um 19.05 Uhr hieß es dann: "Soeben hat uns der DFB darüber informiert, dass das für morgen vorgesehene Meisterschaftsspiel des FC Rot-Weiß Erfurt gegen Alemannia Aachen nun doch ausfällt. Die Situation beim Gegner hat sich im Laufe des Nachmittages nochmal dramatisch verschlechtert und den Alemannen einen weiter erhöhten Krankenstand beschert. Danach sind nunmehr 18 (!) Spieler an der Grippe erkrankt, wie amtsärztliche Atteste belegen. Weitere vier Spieler sind zudem noch verletzt. Der Staffelleiter hat die Begegnung deshalb für morgen vom Spielplan gestrichen."


Die Frage, die mich umtreibt, ist : Können 18 Spieler tatsächlich in der selben Nacht an Grippe erkranken? Am Donnerstagnachmittag war zur PK in Aachen noch nicht mal die Rede von einem Grippefall. Tags zuvor haben die Jungs noch gegen Leverkusen gekickt. Interessant auch, dass Aachen Nachmittags von zwölf gesunden Spielern gesprochen hat. Der DFB hat da noch abgelehnt, wie sich der Mitteilung entnehmen lässt. Und plötzlich waren nicht mehr nur acht Spieler betroffen, sondern 18. Hätten die Jungs jetzt eine Lebensmittelvergiftung gehabt, würde ich sofort mitgehen. Die essen vielleicht alle zusammen, im selben Hotel. Aber alle mit Grippe?

Statistisch sagt die WHO, dass etwa 10 bis 20 Prozent der Weltbevölkerung jährlich von Grippe betroffen sind, also maximal jeder 5. Außerdem lässt sich jeder 4. Deutsche gegen Grippe impfen.

Bei sechs Verletzten und einem Kader von 26 Mann kamen 20 Spieler infrage, die mit nach Erfurt hätten reisen können. Von diesen 20 Mann sind nun tatsächlich alle bis auf zwei an Grippe erkrankt? Also 90 Prozent der einsatzfähigen Spieler?

Bin gespannt, wie sich diese Sache auflöst....


Diesen Artikel der Kollegen der Aachener Zeitung darf man allerdings auch nicht verheimlichen an dieser Stelle:

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/aach...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
Axel Heyder aus Erfurt | 15.02.2013 | 21:28  
Axel Heyder aus Erfurt | 15.02.2013 | 23:20  
Axel Heyder aus Erfurt | 16.02.2013 | 12:45  
Axel Heyder aus Erfurt | 17.02.2013 | 13:57  
6
Denni Horbach aus Erfurt | 18.02.2013 | 12:29  
Axel Heyder aus Erfurt | 18.02.2013 | 13:00  
Axel Heyder aus Erfurt | 03.03.2013 | 23:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige