Sportliche Bewegung für Kinder mit körperlichen Einschränkungen: Town & Country Stiftung unterstützt Reha-Sport-Bildung e.V.

Lutz Leßmann, Vorstand des Reha-Sport-Bildung e.V., gibt Christian Treumann, Vorstand der Town & Country Stiftung, die Hand. Rechts daneben Tami Helbing vom Verein Reha Sport Bildung und Jürgen Dawo, Gründer der Town & Country Stiftung. (Foto: Quelle: Reha-Sport-Bildung e.V.)
Elxleben: Reha-Sport-Bildung e.V. | Elxleben, 17.05.2016 - Im Reha-Sport-Bildung e.V. haben Gesunde und körperlich Eingeschränkte gemeinsam Spaß an der sportlichen Betätigung. Kinder im Rollstuhl werden vom Verein besonders gefördert. Dieses Anliegen unterstützt die Town & Country Stiftung nun mit zwei Spenden. Denn der Reha-Sport-Bildung e.V. reichte gleich zwei Bewerbungen unterschiedlicher Projekte für den Stiftungspreis ein, die beide bewilligt wurden. Jürgen Dawo, Gründer der Town & Country Stiftung, übergab die beiden Schecks in Höhe von insgesamt EUR 1.000,00 zusammen mit Christian Treumann, Vorstand der Town & Country Stiftung.

Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung ausgeschrieben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung von benachteiligten Kindern. In diesem Jahr sollen 500 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert werden. Auch der Verein "Reha-Sport-Bildung e.V." ist eine Einrichtung, die finanzielle Unterstützung erhält und damit die Option auf eine weitere Förderung in Höhe von EUR 5.000,00 hat.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit ihrem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, Sport- und Bewegungsangebote für Kinder mit Behinderung anzubieten. Die Kinder werden zweimal wöchentlich in das Behindertensportzentrum gefahren. Sie sollen so früh wie möglich mobilisiert werden, damit sich ihr Alltag im Rollstuhl erleichtert. Die "Rolli Kids" sind nicht nur eine Basketballgruppe auf Rädern. Jedes Kind bekommt außerdem einen erwachsenen Spieler an die Seite, der ihm als Mentor zur Verfügung steht und Ansprechpartner für Probleme und Sorgen ist. Ein- bis zweimal im Jahr sollen gemeinsame Trainingswochenenden stattfinden, um Kinder und Spieler enger zusammenzubringen. "Die Kinder werden durch die Angebote des Vereins nicht nur mobiler, sie können ihren Alltag besser meistern, werden leistungsfähiger und haben Selbstvertrauen. Für die Rolli-Kids werden auf diese Weise viele Hindernisse zum 'Kinderspiel'", sagte Jürgen Dawo, Gründer der Town & Country Stiftung.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen mit dem Anliegen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige