SWE Volley Team verliert Derby mit 1:3, aber die Zuschauer waren ein echter Gewinn

Erfurt: Sportgymnasium | SWE Damen haben nur noch kleine Chancen auf den Klassenerhalt

Kurz, im zweiten Satz, sah es so aus, als wackelte der Favorit aus Suhl. Immer wieder mal kam das Gefühl auf, dass die Erfurterinnen das Spiel noch drehen könnten. Dann aber zog der Favorit vom VfB 91 davon.

Was den Klassenerhält angeht, ziehen nun endgültig düstere Wolken auf, denn die Erfurterinnen haben bislang nicht geschafft, was nötig geesen wäre: Eine Mannschaft aus dem Mittelfeld zu schlagen.

Als man gegen Dresden den Matchball versemmelte, hat man wohl auch den größte Chance vertan, die Klasse zu halten. In entscheidenden Momenten schafften es die Erfurterinnen nicht, sich durch das Tie-Break zu beißen. Zwar lieferten sie fast immer gute und kämpferische Spiel ab, aber die Wunder blieben aus.

Die Wahrscheinlichkeit, dass man in Hamburg bei Aurubis gewinnt, ist eher gering. Wohl nur noch wenn das gelingen sollte, ist die Operation Klassenerhalt zu schaffen. Dabei haben die SWE-Damen, die einziger Aufsteiger waren, auch noch das Pech, das ausgerechnet in dieser Saison die Liga verkleinert werden soll.

Trotz der vielen Niederlagen hielten jedoch die Zuschauer die ganze Saison über zum Verein, haben getrommelt was das Zeug hielt und die Mannschaft phantastisch unterstützt. Ich bin sicher, das dies auch in der kommenden Saison, wohl in der zweiten Bundesliga, auch so sein wird.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige