SWE Volley Team: Wechsel an der Spitze, die Erfurterinnen stehen ganz oben

Freudentanz, an der Spitze der 2. Volleyball-Bundesliga. Foto: Heyder
Erfurt: Riethsporthalle | + SWE übernimmt die Führung in der 2. Volleyball Bundesliga Süd + Erfurt vs. Offenburg 3:0 / 75:53 (25:13 25:21 25:19) +

Was war das für eine ausgelassene Freude, als der Matchball verwandelt wurde? Die Spielerinnen des SWE Volley Teams sprangen aufs Feld, umarmten sich und reckten die Fäuste in die Luft. "Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey ...".

Davor lagen 80 Minuten Spiel vor 1020 Zuschauern, absoluter Rekord. Das könnte, sollte das SWE VOlley Team sich auch wirtschaftlich den Aufstieg in die ersten Liga leisten können, schon mal einen Vorgeschack darauf geben, wie es wäre gegen Dresden oder Schwerin zu spielen.

Gestern aber ließen die SWE-Damen zunächst dem Offenburger Führungsteam keine Chance und sorgten für den Wechsel an der Spitze. Nur im dritten Satz hatten die Zuschauer kurz den Eindruck, dass sich nach einem bis dato 2:0-Rückstand Offenburg noch irgendwie gegen die Niederlage wehren wollte. Die Gäste spielten allerdings ohne ihre beiden besten Angreiferinnen Jean Horton (Verletzung) und Svenja Engelhardt (privat). Das soll die Leistung der SWE-Damen nicht schmälern. Zu eingespielt, zu souverän waren die Damen in Weiß am Samstag in der Riethsporthalle.


Bereits vergangene Woche holten die Erfurterinnen einen souveränen Sieg zu Hause.
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige