Tabellenerster zu Gast in Erfurt

Nachdem die Black Dragons letzten Freitag 2 Punkte aus Berlin mitgebracht haben, hieß es diesen Sonntag nach 3 wöchiger Pause auf heimischen Eis gegen den MEC Halle 04 zu überzeugen.
Kaum hatte das 1. Drittel begonnen, da nahm sich Martin Vojcak in der 2. Spielminute die erste Lücke in der Verteidigung der Saale Bulls vor und brachte so die Erfurter mit 1:0 in Führung.
Es folgte ein gut geführtes Überzahlspiel der Drachen. Dies nutzte Robert Vavroch aus und verwandelte zum 2:0. Die Gäste aus Halle wollten dagegen halten und erkämpften sich mehrere Chancen, doch der Erfurter Goalie Martin Otte hielt seinen Kasten sauber. So ging es mit 2:0 in die erste Drittelpause.
Das 2. Drittel wurde weniger durch spielerische Höchstleistungen, sondern vielmehr durch Strafen geprägt. So kamen hier insgesamt 42 von 54 Strafminuten zusammen. Beide Teams nutzten das Überzahlspiel jeweils einmal aus und so musste auch Otte das erste Mal hinter sich greifen.
Mit 3:1 ging es ins letzte Drittel. Hier hielten die Erfurter erst noch gut gegen den Tabellenführenden, doch ab der 49. Spielminute wendete sich das Blatt drastisch. 5 Minuten vor Schluss stand es plötzlich 3:5 aus Sicht der Black Dragons. Zwar erzielte Vojcak noch den Anschlusstreffer zum 4:5, doch dies half auch nichts mehr. Nach 60 Minuten war an einem 4:6 nichts mehr zu ändern. Die Erfurter konnten eine 50-minütige Führung nicht halten und müssen sich jetzt auf das kommende Spiel gegen Rostock am Freitag (07.12.12 um 20 Uhr) konzentrieren.

Erfurter Torschützen: Vojcak (2x), Vavroch, Klein
Strafminuten: Erfurt: 14 Minuten
Halle: 20 Minuten + 20 Minuten Disziplinarstrafe
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige