THC von der Rolle

Nach dem vor einer Woche der Thüringer HC Buducnost Podgorica mit einem Start-Ziel-Sieg besiegt hatte, mussten die Müller-Schützlinge in Podgorica die größere Routine der Montenegrinerinnen anerkennen und unterlagen deutlich mit 15:23 (8:11). Der THC scheiterte an einer sehr kampfstarken, offensiven Abwehr und einer trotz Verletzungshandicap überragenden Clara Woltering im Buducnost-Tor. Die meisten Treffer der Partie erzielte Milena Knezevic (11), für den THC waren Sonja Frey und Ana Gros je dreimal erfolgreich.

Die Gastgeber wiesen von Beginn an nach, dass sie ihre Hausaufgaben bestens erledigt hatten. Die Abwehrtaktik, mit sechs Spielerinnen fast an der 9-m Linie zu agieren, ging voll auf. Der THC zeigte sich beeindruckt und bekam in den ersten Minuten kaum eine echte Torgelegenheit. Pech für Katrin Engel, dass ihr Hüftwurf aus dem Tordreieck ins Feld zurücksprang, aber ansonsten war Fernwurfgefahr Fehlanzeige. Die routinierten Montenegrinerinnen provozierten mehrfach geschickt das Stürmerfoul, so dass die Thüringerinnen einfach nicht zu ihrer Linie fanden. Nach zehn Minuten stand die Partie 5:1, die Anfangsviertelstunde hatte Buducnost dominiert und die Führung auf 7:2 ausgebaut. Riesenanteil hatte bis dahin Torhüterin Clara Woltering, die fast alles hielt, was auf ihren Kasten kam. Als dann innerhalb von zwei Minuten Katrin Engel und Lydia Jakubisova mit Strafwürfen an Woltering scheiterten, drohte eine zeitige Vorentscheidung der Partie. (11:4 - 24.Min) Die Gastgeberinnen zogen alle Register, der THC verzweifelte förmlich und Trainer Herbert Müller flehte seine Damen an "Habt den Mut, Handball zu spielen." Und den nahmen sich dann Sonja Frey und Ana Gros. Fernwürfe ohne große Vorbereitung schlugen im Gehäuse ein, Buducnost zeigte nun auch Nerven und vergab mehrere klare Chancen. In der 29.Minute traf dann auch Kerstin Wohlbold - 11:8 lautete der Halbzeitstand.

Nach der Pause legten die Gastgeberinnen wieder vor. Kurzzeitig gelang durch Popluharova und Frey zwar ein Drei-Tore-Rückstand, aber vor allem Milena Knezevic brachte ihre Mitspielerinnen immer wieder gut ins Spiel. In der 43.Minute zeigte die Anzeigetafel eine komfortable 17:11-Führung. Katarina Tomasevic war für Maike März gekommen, und führte sich gut ein. Auf der Gegenseite hielt Woltering alles und vorn traf Knezevic nach Belieben. Es zeichnete sich ab, hier ging heute nichts mehr. Katarina Tomasevic konnte sich einige Male auszeichnen, hielt einen Strafwurf von Knezevic aber der THC-Angriff biss sich an der Abwehrmauer der Gastgeberinnen die Zähne aus. Acht Minuten vor Schluss drohte das Debakel mit einer Zehn-Tore-Differenz nach Hause geschickt zu werden. (21:13) Der THC kämpfte bis zum Schluss mit aller Kraft um Schadensbegrenzung. Buducnost bejubelte nach dem Schlusspfiff der beiden israelischen Schiedsrichter einen 23:15 Erfolg. Ziel erreicht - Rehabilitation gelungen. Für den THC gibt es nach dem Rückflug nicht viel Zeit zu regenerieren - schon am Mittwoch steht das Spitzenspiel der Bundesliga auf dem Programm. In Oldenburg wartet ein ausgeruhter VfL auf seine Chance, die Thüringerinnen von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Statistik:

Buducnost Podgorica: Clara Woltering, Katharina Bralo; Radmila Miljanic (4), Jelena Trifunovic, Claudine Mendy (2), Jelena Zivkovic, Andjela Bulatovic (2), Zeljka Nikolic, Ivana Bozovic, Bojana Popovic, Katarina Jezic, Majda Mehmedovic (3), Jelena Despotovic, Biljana Pavicevic, Milena Knezevic (11), Suzana Lazovic (1).

Thüringer HC: Maike März, Katarina Tomasevic; Nadja Nadgornaja, Sonja Frey (3), Ana Gros (3), Petra Popluharova (2), Mie Augustesen (2), Katrin Engel (2), Anja Althaus, Lydia Jakubisova (2), Kerstin Wohlbold (1).

Strafwürfe: 6/4 - 6/3.

Zeitstrafen: 5 - 4.

Zuschauer: 3200.

Schiedsrichter: Shlomo Cohen/Yoram Peretz (ISR).

EHF-Delegierter: Anton Schlick (AUT).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige