Thüringen-Rundfahrt der Frauen, 2. Etappe mit 2 Siegerinnen: eine in der Ergebnisliste, eine moralische

Die moralische, kurz vor dem Ziel führend fehlgeleitete Siegerin Tayler Wiles (USA, Velocio-SRAM), fährt als Vierte über den Zielstrich. (Foto: frontalvision.com)
 
Zielsprint der zweiten Etappe: Eugenia Bujak (POL, BTC-Ljubljana) vor Amanda Spratt (AUS, Orica-AIS) und Paulina Brzezna-Bentkowska (POL, TKK Pacific-Nestlé. (Foto: frontalvision.com)
Erfurt: ... |

Über 103 km sicherte sich Eugenia Bujak (POL, BTC-Ljubljana) in 2:17:28 Std. den Tagessieg und das Gelbe Sparkasse-Trikot der Gesamtführenden. Während sie sich das Trikot auch durch einen couragierten Angriff in der ersten Rennhälfte verdiente, der ihr auch das Weiße Saalfelder-Trikot der Aktivsten eintrug, war die moralische Siegerin Tayler Wiles (USA, Velocio-SRAM), die in der Arnstädter Hohle rd. 12 km vor dem Ziel angriff und wohl gewonnen hätte, wäre sie nicht ca. 4 km vor dem Ziel fehlgeleitet worden.

Das Feld ließ es von Beginn zügig angehen, trotz erneut hoher Temperaturen. Wohl auch deshalb unterblieben Ausreißversuche zunächst. Der erste „Aufreger“ war denn die Sprintwertung in Kranichfeld, die sich Elena Utrobina (RUS, Bizkaia-Durango) vor Emma Johansson (SWE, Orica-AIS) und Anna Ramírez Bauxel (ESP, Bizkaia-Durango) sicherte. An der Bergwertung in Rittersdorf zog Elise Delzenne, FRA, Velocio-SRAM) an, um das Schwarz-Gelbe Opel-Bergtrikot zu behalten, was ihr bis ins Ziel gelang. Auch danach tat sich dank des hohen Tempos wenig an der Spitze des Felds. Bei km 38 setzte Eugenia Bujak einen erfolgreichen Ausreißversuch. 12 km später bildete sich eine Sechsergruppe mit u.a. Amanda Spratt (AUS, Orica-AIS), Tayler Wiles und Paulina Brzezna-Bentkowska (POL, TKK Pacific-Nestlé), die sehr gut „kreiselte“ und Bujak bei km 54 einholte.

Bujak konnte sich in der Spitzengruppe halten, in der Anna Plichta (POL, TKK Pacific-Nestlé) zunächst den Löwenanteil der Führungsarbeit leistete. Die Gruppe hielt beständig einen Abstand von 35 - 50 sec vor dem Feld und war auch durch einen Starkregenguss mit heftigem Aquaplaning im Bereich Obernissa bei km 79 nicht zu stoppen.

Wie im Vorjahr wurden nach der ersten Zieldurchfahrt an der Thüringenhalle, bei km 93, in der bis zu 14 % steilen Arnstädter Hohle die Karten völlig neu gemischt. Die Spitzengruppe hatte noch rd. 45 sec Vorsprung, wurde aber komplett gesprengt, als Tayler Wiles angriff und nur Paulina Brzezna-Bentkowska zunächst folgen konnte. Als die Amerikanerin bereits wie die sichere Siegerin aussah, wurde sie etwa 4 km vor dem Ziel fehlgeleitet. Tagesplatz 4 und das Bronzene Vintage-VDB-Sprintführendentrikot dürften schwacher Trost sein, denn sie hätte bei einem Sieg auch das Gelbe Sparkasse-Trikot der Gesamtführenden übernommen. Siegerin Bujak zeigte sich im Ziel denn auch fair: „Ich hatte schon daran geglaubt, dass ich ganz vorn sein könnte, als es mir, nachdem ich eingeholt war, gelang, die Gruppe zu halten, und natürlich freue ich mich riesig über Gelb. Aber ich weiß auch, dass es normal wahrscheinlich Tayler tragen würde und ich mit dem Aktiven-Trikot unterwegs wäre.“

Zu den ersten im nach der Arnstädter Hohle kleiner werdenden Hauptfeld gehörte auch Jeanne Korevaar (NED, Nationalteam Niederlande), die so das in Gotha errungene Gotha-adelt-Trikot der stärksten Nachwuchsfahrerin behält. Bei ihrer ersten Teilnahme in Thüringen erklärte sie, sie gespannt auf die Etappen, die die Veranstalter als schwierig bezeichnen. „Denn rund um Erfurt war für mich höllisch hart, aber in der Presse hieß es ja, das ist eine der leichteren.“

Das Blaue Thüringen-Tourismus-Trikot der stärksten Deutschen der Etappe errang Trixi Worrack (Dissen, Velocio-SRAM), die in Meerane weiter nicht das Trikot der Deutschen Meisterin wird ausführen dürfen, das aber gelassen sieht: „Ich fahre gern in Thüringen und trage deshalb auch gern das Thüringen-Tourismus-Trikot“, bekannte sie.

Die Thüringen-Rundfahrt der Frauen wird am morgigen Sonntag mit zwei Halbetappen fortgesetzt: am Vormittag in Schmölln mit einer 19 km langen Einzelzeitfahren und am Nachmittag in Meerane mit einer Etappe von 78 km.

Etappe 2, 103 km rund um Erfurt: 1. Eugenia Bujak (POL, BTC-Ljubljana), 2:47:28 Std. 2. Amanda Spratt (AUS, Orica-AIS) + 1 sec, 3. Paulina Brzezna-Bentkowska (POL, TKK Pacific-Nestlé) + 3 sec, 4. Tylor Wiles (USA, Velocio-SRAM) + 10 sec, 5. Lotta Lepistö (FIN, Bigla) + 14 sec; ... 13. Trixi Worrack (Dissen/Spreewald, Velocio-SRAM), + 14 Sec.

Gesamtwertung nach 2 Etappen: 1. Eugenia Bujak (POL, BTC-Ljubljana) 4:31:57 Std., 2. Amanda Spratt (AUS, Orica-AIS) + 3 sec, 3. Paulina Brzezna-Bentkowska (POL, TKK Pacific-Nestlé) + 9, 4. Lisa Brennauer (Kempten, Velocio-SRAM) + 14, 5. Lotta Lepistö (FIN, Bigla) + 18, ... 13. Trixi Worrack (Dissen/Spreewald, Velocio-SRAM), + 24.

Weitere News und Informationen finden Sie unter www.thueringenrundfahrt-frauen.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige