Tischkicker: Meisterschaft der kleinen Männer

Erfurt: Tischkicker Keller | Herrscher der 5er-Reihe
Der Kicker Club Skullpower spielt in der Regionalliga – Zwei Teams sind schon am Start, eine dritte Mannschaft wird aufgebaut

Von Axel Heyder
Abspiel, Kurzpass, 360-Grad-Drehung – und ­Toooooor! Wenn es der Ball bis in die Dreierreihe schafft, stehen die Chancen 90:10, dass die Murmel drin ist. Der Torwart ist oft chancenlos beim Tischfußball.

Gibt es dort auch Fouls? „Klar gibt es die“, bestätigt Andreas Hoppe vom Kicker Club Skullpower, die in der Regionalliga die Eisen drehen. „Tischfußball im Wettkampfbetrieb hat einige Regeln, die Hobby-Spieler so nicht anwenden. Ein Foul ist es beispielsweise, wenn die Figur mehr als 360 Grad gedreht wird“, erklärt Hoppe. Was viele Hobby-Spieler ebenfalls nicht so spielen, sei das Passspiel in der 5er-Reihe. Das Abgeben ist Pflicht, bevor das Spielgerät nach vorne geschoben wird. „Wer die 5er-Reihe gut beherrscht, gehört zu den besten“, verrät Hoppe, der regelmäßig mit Freunden für die dritthöchste Spielklasse trainiert. Im Mitteldeutschen Tischfußball Verband spielen Vereine aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Da gibt es fast ständig Derbys.
„Klar wird da auch mal ein Witz gemacht, wenn die Jungs von Jetshot Jena bei uns im Kickerkeller zu Gast sind“, scherzt Hoppe. Böses Blut gebe es dabei aber nicht. An vier Profi-Tischen, einer kostet rund 1200 Euro, geht es buchstäblich rund. Kopfbälle sind selten, auch Verletzungen der Spieler am und auf dem Tisch.

Trotzdem reist der Kicker Club Skullpower mit seinen Teams (I und II) mit Ersatzspielern, denn nicht jeder sei immer gleich gut in Form.
Für die neue Saison sind die Ziele gesteckt. Die 1. Mannschaft schielt auf die vorderen Plätze, während die Zweite die rote Laterne weitergeben will.
Um das zu erreichen, wurden neue Strukturen geschaffen. „Wir haben jetzt unter anderem eine sportliche Leitung, die die Trainingseinheiten gestaltet“, sagt Hoppe.Jetzt trainiernen die Regionalligamannschaften immer mittwochs und freitags, zwischen 19 und 20.30 Uhr, im schön gestalteten Keller in der Johannesstraße. Danach sind für alle anderen Clubmitglieder die insgesamt sechs Tische freigegeben.

Außerdem werde derzeit eine Nachwuchsabteilung und damit eine 3. Mannschaft aufgebaut. Damit wieder jüngere Spieler an den Ligabetrieb herangeführt werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige