Turnen im Galopp: Meisterschaften im Voltigieren

Für so manchen ist es schon nicht so einfach zu turnen. Doch wenn sich der Untergrund dazu noch bewegt, ist das Ganze nochmal so schwer. Mindestens... Die Mädchen am Rande der Koppel können dazu nur lächeln. Für sie ist es ganz normal, Figuren wie die Fahne oder die Mühle zu turnen, freihändig zu knien oder zu stehen, wenn sie sich dabei auf einem Pferderücken befinden. Und das Pferd bewegt sich dazu, galoppierend wohlgemerkt.

In diesen Tagen trainieren die jungen Damen der Pferdesportgemeinschaft ­Waltersleben besonders intensiv. Schließlich sind sie am Wochenende Gastgeber für die Thüringer Meisterschaften im Voltigieren. Und da haben die Walterslebener ­einen Ruf zu verteidigen, ­holen sie doch seit Mitte der 90-er Jahre fast ununterbrochen den Landesmeistertitel.

Rund 400 Teilnehmer haben sich für die Wettkämpfe am Samstag und am Sonntag angemeldet. Die jüngsten sind sechs, die ältesten 30 Jahre alt. Zeigen müssen sie alle die sechs obligatorischen Pflichtübungen, anschließend gilt es, sich in der Kür zu beweisen. Gewertet wird die Gruppenleistung, es treten aber auch Sportler im Einzelturnen an.
Alle Übungen, ganz egal ob allein oder zu mehreren auf dem Pferd absolviert, haben eines gemeinsam: Sie bedürfen eines enormen Aufwandes an Geschicklichkeit und Gleichgewicht und natürlich auch an Kraft.
Die Walterslebener gehen mit sechs Voltigiergruppen an den Start.

TERMIN:
Thüringer Landesmeisterschaften im Voltigieren: Auf dem Gelände der Pferdesportgemeinschaft Waltersleben, 9. und 10. Juni, jeweils ab 9 Uhr. Zuschauer sind willkommen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige