Zwei Thüringer am Start zur adidas Sickline Extreme Kajak WM

 
Ronald Krummrich beim training 2010 auf der Wellerbrückenstrecke
Zum fünften Mal in Folge findet auf der legendären Wellerbrückenstrecke im österreichischen Ötztal die adidas Sickline Extreme Kayak World Championship statt. Vom 29. September bis 2. Oktober treffen sich die 150 weltbesten Wildwasser- und Extrempaddler in Tirol, um beim Rennen auf der Ötztal Ache den Extremweltmeister 2011 zu küren.

Wie auch im letzten Jahr rückt die Wellerbrückenstrecke der Ötztaler Ache in den Mittelpunkt des Renngeschehens. Insgesamt werden 150 Starter zum Rennen zugelassen. Sie kommen in diesem Jahr aus 20 Nationen, wie Australien, Neuseeland, Argentinien, Brasilien, den USA, Kanada, Russland und aus ganz Europa. Die Top 25 des letzten Jahres haben ihren Startplatz sicher, die übrigen 125 Startplätze werden nach dem Prinzip „First Come, First Serve“ an Kajaker, die Wildwasser Stufe 5 beherrschen, vergeben. Oliver Schwarz, Tourismusdirektor im Ötztal, freut sich schon heute auf die zahlreichen Gäste und Wildwassersportler, die neben den Aktiven das Ötztal und die Ötztaler Ache bevölkern werden.

Die Wellerbrückenstrecke, 280 Meter lang, ist sehr schweres Wildwasser der Stufe 5, das heißt sowohl technisch schwierig, als auch gefährlich. Fehler haben Konsequenzen. Aus diesem Grund wird das Starterfeld in zwei Qualifikationsrunden auf einem leichteren Teilabschnitt, dennoch Wildwasser Stufe 5 aber nicht so lang, von 150 auf 45 ausgesiebt, da nur die besten am WM Rennen teilnehmen. Die Top 3 des Vorjahres sind automatisch für das Finale an der Wellerbrücke gesetzt. Die 48 Finalisten treten in einem ‚Head-to-Head’ Format gegeneinander an. Das heißt, der schnellste der Qualifikation ‚duelliert’ sich mit Platz 48, der zweitschnellste mit Platz 47 und so weiter. Der jeweils schnellere Kajaker eines Laufs kommt in die nächste Runde zusammen mit zwei ‚Lucky Losern’, den zwei Zeitschnellsten der ausgeschieden Athleten. Auch die Top 26 treten wieder im Dual-Modus gegeneinander an. Die 13 Athleten, die sich in dieser Runde durchsetzen, kämpfen mit zwei weiteren ‚Lucky Losern’ um Edelmetall. Das hochkarätige Feld der Top 15 umfasst in der Regel Wildwasser, Slalom und Freestyle Weltmeister sowie Sieger prestigereicher Extremkajakrennen. Jeder der Top 15 hat genau einen Versuch, sich einen Platz auf dem Podium zu sichern. Der Athlet mit der langsamsten Zeit aus dem vorangegangenen Lauf startet als erster. Er nimmt im ‚Hotseat’-Whirlpool, dem Thron des Zeitschnellsten, Platz bis seine Zeit unterboten wird. Um den begehrten Weltmeistergürtel zu ergattern müssen die Finalisten einen sehr sauberen, technisch akkuraten und perfekten Lauf hinlegen.

Aber auch um die Gäste wird sich gekümmert, bei der adidas Sickline WM geht es nicht nur um das Rennen. Die Organisatoren bieten, wie auch die letzten Jahre, ein tolles Rahmenprogramm und viel Service für die Athleten. Im adidas Reload Center werden die Teilnehmer kostenlos von Physiotherapeuten behandelt. Beim hf Safety Briefing können Athleten und Kajakfans ihre Kenntnisse in Sachen „Bergung eines verunglückten Kajakers im Wasser mit Reanimation“ auffrischen. Kajakfilmer und Extremkanute Olaf Obsommer präsentiert bei der Big-O Movie Night seine aktuellen Filme. Wagemutige dürfen sich beim Zipfelbob Bit Air in der AREA 47, einem europaweit einzigartigen Outdoor-Park am Eingang des Ötztals, auf einer riesigen Freestyle Wasserrampe austoben. Und für alle Fans lauter Musik rocken Live Acts und DJs bei der legendären Sickline Champions Party bis in die Morgenstunden.

Ich werde allerdings in diesem Jahr nicht starten. Ich habe bei den ersten 4 Rennen mein Bestes gegeben und habe in dieser Zeit so manchen Wildwasseraspiranten an dieses Rennen herangeführt. So auch in diesem Jahr. Vereinskollegen, Max Märker und Philipp Liebert, beide aus Erfurt, haben sich zu diesem Extremrennen gemeldet und werden den SV Concordia Erfurt und natürlich auch mich würdig vertreten.
Die vorläufige Startliste findet ihr: http://www.adidas-sickline.com/index.php?id=40
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige