Der Countdown läuft – Ballschder Dreschflegl` bereiten viertes Heufest vor

Die jungen Wilden: das Heufest der Ballschder Dreschflegl` erinnert an Feldarbeit und Lebensfreude (Bilder: Julia Marold)
Ballstädt. Ein Heufest wie zu Großmutters Zeiten feiern vom 24.-26. Juni 2011 die „Ballschder Dreschflegl`“. Dass hierfür noch eine Menge vorzubereiten ist, zeigte sich am Samstag zum 2. Arbeitseinsatz des Vereins. So erhielt der alte Leiterwagen neue Bohlen, Bretter und einen frischen Anstrich.

Im Zuge der Festvorbereitungen werden die Ballstädter in den nächsten Tagen noch zahlreiche Kleidungsstücke und Schätze ausgraben, leihen und auf dem Ballstädter Rittergut zusammentragen. Alte Karren, Trensen, Werkzeuge, Ackergeräte, Geschirre, Mühlen, sogar eine originale Wäschemangel- kurz alles, was an Opi´s Jugend erinnert- wird ab Freitag im zur Feldscheune umdekorierten Festzelt zu bestaunen sein.

Die Begeisterung der jungen Ballstädter ist seit 2008 ungebremst - damals entstand die Idee, ein Erntefest wie zu Großmutters Zeiten auszurichten. Bis zum mittlerweile vierten Heufest hat sich diese Idee weiterentwickelt. Aus ursprünglich einem Veranstaltungstag sind drei Festtage für Jung und Alt geworden, die mittlerweile ganze Generationen verbinden.
Neben dem „Wagn´ baden“ am Freitag ab 19 Uhr in der Oberschwemme, welches seit letzten Jahr von einem Bauernstück in Ballschder Mundart erklärt wird, erfreut sich auch der Bauernwettstreit am Sonntag immer größerer Beliebtheit. So gilt es in diesem Jahr, den Pokal des Vorjahres zu verteidigen.

Höhepunkt der Veranstaltung stellt die Heufestnacht am Samstag ab 20 Uhr dar, wo die Jugendlichen mit Dreschflegeln, Heurechen und als Bauernregeln getarnten Trinksprüchen auf dem alten Rittergut mit der Band „Black River“ für Stimmung sorgen. Neben dem traditionellen wie stimmungsgeladenen Aufmarsch der Dreschflegl´ werden erstmalig auch die „Diamonds“ aus Ballstädt als Showact mit Gesang und Tanz auf der Bühne stehen. Zum Frühschoppen am Sonntag ab 10 Uhr warten 50 Liter Freibier auf die durstigen Gäste.

Bis der Sonntag mit Haxen und Bratwurst einen stimmungsvollen Ausklang findet, gibt es noch viel zu tun. Die Dreschflegl´ freuen sich auf das traditionsreiche Wochenende und haben bereits Urlaub für die Tage vor und nach dem Fest eingereicht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige