Der Reit- und Therapiehof Kinderleicht feierte den „Tag der offenen Stalltür“ ohne Stalltür

Erfurt: Reit- und Therapiehof Kinderleicht e.V. |

Viele Gäste fanden den Weg zum Reit-und Therapiehof Kinderleicht auf den Koppeln in den Nödaer Wiesen zum Tag der offenen Stalltür.

Besondere Highlights waren der Wahrnehmungsparcours, bei dem kleine und große Reiter ihre Geschicklichkeit zu Pferd trainieren konnten und der Kreativwettbewerb, bei dem die Vereinskinder in Teams ihre Ideen rund um ihr Lieblingspferd präsentierten.

Da der Reitverein seit 2011 von der Stadtverwaltung Erfurt buchstäblich vor die Stalltür gesetzt wurde, musste dieser Tag auf den Koppeln des Vereins stattfinden. Ein kleiner Regenschauer konnte allerdings weder die Gäste noch die Kinder verschrecken. „Wir sind seither einiges gewöhnt“ sagten die Vertreter des Reitvereines mit einem Lächeln auf den Lippen, die den ganzen Tag auf den Beinen waren um Kindern, Eltern und Interessenten einen schönen und erlebnisreichen Tag zu ermöglichen.
Zwischen Bratwurstrauch, Kinderschminken und Kaffeedampf leuchteten die roten Shirts unzähliger Vereinsmitglieder. Trotz Regen versuchten alle Ihre Shirts über Pullover und Regenjacken zu ziehen, um als stolzer Ansprechpartner erkennbar zu bleiben.
Der Förderverein des Erfurter Reitsports unterstütze das Event mit Werbemitteln und Manpower.
Ein gelungener Tag, der allen gezeigt hat, dass der Verein trotz allen Umständen Veranstaltungen, Reit- und Pensionsbetrieb sowie Pferdehaltung unter einen Hut bekommt. Darauf kann er stolz sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige