Es ist angerichtet: Gemeinnütziges Kochevent bringt Ehrenamtliche und Netzwerkpartner des Jugendrechtshauses zusammen

Freunde, Hilfesuchende, Mitglieder, ehrenamtlich Engagierte und teils langjährige Netzwerkpartner des Jugendrechtshauses Erfurt fanden sich zum gemeinsamen Kochen im DEHOGA Thüringen e. V. zusammen.
Erfurt: Dehoga |

Manchmal bedürfen auch ernste Themen eines lockeren Rahmens, vor allem dann, wenn es um junge Menschen geht. In Kooperation mit dem DEHOGA Thüringen e. V. lud das Erfurter Jugendrechtshaus deshalb Akteure und Freunde des Vereins sowie teils langjährige Netzwerkpartner zum gemeinsamen Kochen und gemütlichen Abendessen ein. Neben italienischen Spezialitäten wartete der Abend mit kleinen Anekdoten aus dem Vereinsalltag und der Möglichkeit zum entspannten Austausch der Gäste auf, die alle ganz persönliche Berührungspunkte zum Jugendrechtshaus haben.

Dem Abendessen in geselliger Runde ging ab 16.30 Uhr ein gemeinsames Kochen unter Anleitung des Geschäftsführers des DEHOGA Thüringen e. V., Dirk Ellinger, voraus. In kleinen Gruppen bereiteten die Gäste verschiedenste Speisen zu. „So sieht Netzwerkarbeit und die Pflege der Jugendrechtshaus-Familie praktisch aus.“, erklärt Christoph Kind, Schatzmeister des Jugendrechtshaus Erfurt e. V. Er war es auch der gemeinsam mit der Vereinsvorsitzenden Maria Wischeropp das Buffet eröffnete und für erheiternde Momente im Laufe des Abends sorgte. Die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Andreas Bausewein, zielte insbesondere darauf ab, die aktuellen Projekte und Herausforderungen des Jugendrechtshauses in seiner Funktion als Anlauf- und Vermittlungsstelle herauszustellen, bestehende Verbindungen zu stärken und bisher unbekannte Gesichter von den eigenen Vorhaben und Vereinszielen zu überzeugen. Allen Beteiligten war die Teilnahme am Kochen und Essen kostenfrei möglich. Am Ende des Abends gab jeder Gast, was ihm die Veranstaltung wert war und trug somit zur finanziellen Sicherung der Vereinsarbeit bei, die sich nicht auf öffentliche Fördergelder, sondern zugunsten anderer sozialer Einrichtungen ausschließlich auf Mitgliedsbeiträge und Spenden stützt.

Ein besonderes Dankeschön gilt dem Selgros Großhandel in Erfurt, welcher mit seiner uneigennützigen Spende zu einem gelungenen Abend beitrug. Der Jugendrechtshaus Erfurt e. V. dankt darüber hinaus allen Gästen, Familienangehörigen und Freunden für ihre großzügigen Spenden und den ereignisreichen Abend. Auch das Engagement des DEHOGA Thüringen e. V. weiß das Jugendrechtshaus Erfurt sehr zu schätzen.

Weiterführende Informationen zum Jugendrechtshaus Erfurt und seinen Angeboten finden Sie auf der offiziellen Homepage unter www.jugendrechtshaus-erfurt.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige