Hier kennt jeder jeden: Kleingartenverein "Am Nordstrand" feiert 50-Jähriges

Im Kleingartenverein "Am Nordstrand" geht es mitunter sehr fröhlich zu, beweisen Vereinsvorsitzender Jürgen Kausch (rechts) und die Gartenfreunde Harald, Marcel und Carmen.
 

Erfurt. Die Kleingartenanlage "Am Nordstrand" gibt es seit 50 Jahren. Hier trifft man auf eine eingeschworene Gemeimschaft aus Gartenfreunden.

Spätestens am Freitagnachmittag kommt Leben ins Grün. Ist die Arbeit der Woche getan, wird schnell alles Nötige zusammengepackt. In Windeseile verwandelt sich der Städter in einen bekennenden Naturburschen. Hier, in seinem kleinen Paradies. Besonders groß ist sie wirklich nicht, die Kleingartenanlage „Am Nordstrand“.

Gleichgesinnte unter sich



„Überschaubar“, sagen die Hobby-Gärtnermeister und genießen die Nähe zu Gleichgesinnten. Auf dem trapezförmigen Gelände gibt es nur zwei Wege, keine Querverbindungen. Verstecken oder im Abseits zu bleiben, funktioniert hier nicht. Will einer der 36 Parzellenmieter zu seinem Garten, muss er an den anderen vorbei. Meist gelingt das nicht im ersten Anlauf, zuerst muss hier und da ein Schwätzchen über den Gartenzaun gehalten werden. Gartenfreunde haben immer etwas zu bereden, wollen Erfahrungen austauschen. „Bei uns kennt wirklich jeder jeden“, freut sich Jürgen Kausch, der Vorsitzende des Kleingartenvereins. „Bevor einer etwas braucht und sich auf den Weg zum Einkaufen macht, fragt er erst mal den Nachbarn, ob er vielleicht aushelfen kann“, macht er die vertraute Nachbarschaft noch anschaulicher.

Ganz in Familie



Als vor 50 Jahren die Kleingartenanlage neu entstand, eine unter mehreren in Nordstrandnähe, waren es vor allem junge Familien, die sich hier ihren grünen Zufluchtsort schufen. Ein paar von den einstigen Gartenbesitzern sind ihrem Hobby bis heute treu geblieben, man trifft sie noch immer in ihrem Garten. Edith Hammel ist eine von ihnen. „Die Kinder sind in der Natur aufgewachsen“, erinnert sie sich an eine turbulente, schöne Zeit. Dann die Enkel, jetzt die Urenkel. Ediths Enkeltochter Katja hat gerade mit ihrem Mann eine Parzelle in der Anlage gemietet, sie setzt die familiäre Gartenbegeisterung in der dritten Generation fort. Und Generation Nummer vier, Urenkelchen Alexandra, buddelt schon mit Feuereifer in der Gartenerde herum. „Immer mehr junge Familien entdecken den Kleingarten für sich“, freut sich Jürgen Kausch über einen Trend, den er beobachtet. Allein 12 Kinder unter zehn Jahren bringen „Am Nordstrand“ noch mehr Fröhlichkeit ins Gärtnerleben. So ist eine bunte Mischung aus Alt und Jung entstanden.

Erfahrung zählt



Die Erfahrenen geben gern von ihrem in vielen Jahren erworbenen Gartenwissen ab. „Unser Willi zum Beispiel ist ein wandelndes Gartenlexikon, den kann man immer nach Tricks und Kniffen fragen“, weiß Jürgen Kausch. Er und seine Frau Barbara Bremen-Kausch, die auch schon als Kind mit ihren Eltern hier war, freuen sich über so viel Garten-Begeisterung

Geliebtes Gärtner-Dasein



Die Kleingärtner geraten schnell ins Schwärmen über ihr grünes Dasein: „Es ist Entspannung pur“, macht Carmen immer wieder die Erfahrung. Barbara fühlt sich, trotz der Arbeit, die ein Garten mit sich bringt, wie im Urlaub und schätzt vor allem die Verbundenheit mit der Natur. Die erleben schon die Kleinsten. Und Mario weiß: „Wenn andere joggen gehen und wir machen Gartenarbeit, dann hat das für den Körper etwa den gleichen Effekt. Nur sieht man es im Garten sogar.“ Es tut gut, alles wachsen zu sehen, die Freude miteinander zu teilen. Dabei sah es in der Anlage vor zehn, fünfzehn Jahren noch anders aus. Viele entschieden sich, ein Haus zu bauen, hatten plötzlich keine Lust mehr, zusätzlich im Kleingarten zu arbeiten. Heute sind alle Parzellen vermietet, das kleine Vereinsheim für private Feiern ist gut gebucht. Und zum Wegefest, das deshalb draußen gefeiert wird, weil sonst nicht alle Platz finden, sind sie jedes Jahr fast alle da. In diesem Jahr dreht sich das Fest natürlich um den 50. Geburtstag der Kleingartenanlage.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
33
Angelika Höfer aus Erfurt | 15.08.2014 | 17:33  
Helke Floeckner aus Erfurt | 01.09.2014 | 10:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige