Kirmes in Elxleben - Ein Wochenende voller Freude und Spaß!

Elxleben: Festhalle | Spiel, Spaß und Freude. In Elxleben wurde am vergangenen Wochenende die alljährliche Kirmes gefeiert. Das bunte Treiben begann allerdings schon viel früher. Am Montag zuvor wurde die Zwiebelhalle der Agrargenossenschaft Elxleben an den Kirmesverein übergeben. Diese wurde bereinigt und für das Wochenende festlich geschmückt. Girlanden aus Maiskolben, Birken und jede Menge Bänke und Tische mussten gestellt werden. Nicht zu vergessen die Bühne!
Nachdem am Mittwochabend die Generalprobe für den Verein sehr gut verlief, stand am Donnerstag die traditionelle Mädchensuche an. Für die Mädels ging es mit dem Rad durch das Dorf. Für die Jungs zu Fuß. Während die Mädels Lobeshymnen auf den Kirmesverein erfinden mussten, waren die Burschen bei der Feuerwehr und mussten mit heißen Dingen lernen umzugehen. Bis spät in die Nacht wurde dann in der Zwiebelhalle gefeiert.
Pünktlich 15:00 Uhr am Freitag fand sich der Verein auf dem Schenksplatz in Elxleben ein. Mit dem „Bänderbaum“ wurde die Kinder- und Seniorenkirmes eröffnet. In Festhalle liefen währenddessen die Vorbereitungen für die große Cover-Rock-Party mit der Band „Swagger“. Über 1000 Besucher füllten die Festhalle am Freitagabend.
Mit einer Kremserfahrt ging es am Samstag schon weiter. Das Oktoberfest in Erfurt wurde unsicher gemacht. Die Fahrgeschäfte, aber ebenso das Festzelt wurde vom Verein genutzt. Um die Veranstaltung am Abend in Elxleben zu bewerben wurde im Festzelt ein kleiner Programmpunkt vorgeführt. Selbst im MDR bei „VorOrt“ hatte der Verein einen kurzen Gastauftritt. Anschließend ging es zum Gottesdienst nach Elxleben.
Am Abend wartete das Programm auf die Besucher. Über 400 Gäste lauschten den Stimmen der Sänger und staunten über den Traditionelle Bänderbaum- und Holzschuhtanz, aber auch die Travestieshow. Während der Umbaupausen spielte die Torsten Witt Band.
Abgerundet wurde das Wochenende durch den Sonntag. Der Verein zog von um 8:00 durch das Dorf und beglückte die Anwohner mit Ständchen und Tänzen. Gleichzeitig fand auf dem Schenksplatz ein Frühshoppen statt. Pünktlich zum Mittagessen stand die Feuerwehr Elxleben mit der Gulaschkanone auf dem Platz. Es gab Gulasch mit Klößen oder Nudeln.
Zum Nachmittag folgte ein buntes Treiben mit Humpenstemmen und natürlich der Wetteinlösung.
Der Elxlebener Punkrocker Harto Schnickebier, sollte den Ohrwurm „Atemlos, durch die Nacht“ von Helene Fischer präsentieren. Die Wette wurde natürlich gewonnen. Denn das Publikum forderte sogar eine Zugabe und das, obwohl „Harto“ eine eigene Interpretation des Songs bat.
Mit Bier und Bratwurst wurde das Wochenende gebührend durch die Kirmesbeerdigung beendet.
Allerdings gibt es am kommenden Freitag noch ein weiteres Highlight!
Die „Flying-Elch-Party“ findet in der Festhalle statt. Mit den „Glitterboys“ und Floorfiller Björn von RadioTop40 werden den Gästen ordentlich einheizen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige