Mit Abba und wilden Hühnern - In Schwansee wird gefeiert

Großrudestedt: Landgasthof Schwansee | Zehn gute Gründe, warum man den Karneval in Schwansee nicht verpassen darf


Von Axel Heyder

In Schwansee feiert man seit 40 Jahren. Nicht durchgängig. Aber in jedem Jahr zur Faschingszeit. Zehn gute Gründe, warum man den Fasching in Schwansee nicht verpassen darf.

1. Statt der Reise in den Dschungel kann man Tarzan und Jane in diesem Jahr auch hier live erleben.

2. Viele Wünsche sind noch offen? Dann nichts wie nach Schwansee, Aladin kommt nämlich mit großer Wunderlampe dorthin.

3. Wie wäre es, wenn ein lustiger Hühnerhaufen mal aus Hähnen besteht? Bei den «Schwänen» lässt sich das erleben.

4. Der Liebsgott Amor zeigt sich in vielfacher Form im Faschingsprogramm. Das Beste aber:In Schwansee ist «er» weiblich.

5. 2x20 Jahre: Zur Prunk­sitzung fliegen die Löcher 2015 gleich doppelt aus dem Käse.

6. Das Motto beim Kaneval trifft nicht so ganz Ihren Geschmack? Macht nichts: In Schwansee gibt es gleich fünf Mottos.

7. Der Fasching ist viel zu schnell vorbei? Dann ist man im kleinen Schwansee genau richtig. Fasching wird an insgesamt fünf Wochenenden gefeiert.

8. Sie haben in ihrer Jugend ABBA verpasst? In Schwansee schafft man Abhilfe. Die größten Hits der Kultschweden gibt es hier. Allerdings ausschließlich in der weiblichen Form des Quartetts.

9. Nur die großen Klubs, wie in Erfurt leisten sich eine Prinzengarde? Nicht mit den Schwanseern. Hier bekommen Uwe II. und Simone die I. ebenfalls eine Garde zur Seite gestellt. Auch das Kinderprinzenpaar Eric I. und Emma I. ist gut umsorgt.

10. Karneval ist eine ernste Angelegenheit. Die Schwanseer aber sagen: Egal was es ist, wir sind für jeden Gaudi zu haben.

Leitgedanke:
«Musst Dich nicht ärgern, hat keinen Wert. Musst Dich bloß wundern, was alles passiert. Kurz ist Dein Leben, lang bist Du tot. Mensch, bloß nicht ärgern, nein, lachen tut gut!»

Udo Löwe, Ehrenpräsident (70), prägte vor 40 Jahren diesen Spruch,

der in jedem Jahr Gültigkeit hat.


Termine:
termine

·31. Januar Abend­veranstaltung

· 7. Februar Eintreiben der ­Narrensteuer mit ­DoomsDay

· 12. Februar Weiber­fasching im Deutschen Haus in Groß­rudestedt

· 14. Februar ­Abend­­veranstaltung

· 15. Februar Teilnahme am ­Erfurter Umzug

· 16. Februar Kinder­fasching
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige