Natur pur im Weimarer Land

Ein sehr fleißiges Bienchen. Die hat gerade gebadet in dem Blütenstaub der Apotheker-Rose.
Heute, am 17. Mai 2014, haben wir, einen geführten Rundgang um Großobrigen, in der Nähe des Ettersberges bei Weimar, über den Verein durchgeführt.

Das Wetter war uns hold und es hat nicht geregnet. Auch war es angenehm, dass es nicht zu warm war, so das die Sonne nicht so prallte.
Trotzdem haben meine Vereinsfreundin und ich leicht Farbe genommen.
Es waren etliche Mitglieder des Heimatvereines, die mitgelaufen sind und sich die Pflanzen in der Natur anzusehen.
Bevor wir los gelaufen sind, gab es auch noch eine Verkostung mit Wildkräuter - Pastetchen (Brennnesseln) und Sirup (Rose-Waldmeister) verdünnt mit Mineralwasser, zur Stärkung.

Es gab schon im Ort, auf den Wiesen verschiedene Heilpflanzen zu sehen, trotz Mad, wie Löwenzahn, Gänseblümchen, Hirtentäschel, Spitzwegerich und Gundermann (Gundelrebe) u. v. a.
Dann ging es raus in den Flur von und um Großobringen und am Rand der Rapsfelder gab es ebenfalls viel zu sehen und zu finden.

Ich will euch mit einer kleinen Bildergalerie einen kleinen Einblick geben.
1
4
1
1
1
1
7
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 18.05.2014 | 16:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige