„Rasselbande“ übernahm Baumhaus

Das Baumhaus "Spatzennest" wird neuer Lieblingsplatz der THEPRA-Rasselbande
Erfurt: THEPRA Kindergarten "Rasselbande" | ERFURT. Viele Namen von Unterstützern und Spendern nannte Marlies Gothe, die Leiterin der THEPRA-Kindereinrichtung „Rasselbande“, ohne deren Hilfe das Baumhaus nicht entstanden wäre. Der kleine Bauspielplatz, auch Lindenhof genannt, war bisher ungenutzt. Ein Baumhaus, davon träumt fast jedes Kind, klettern und spielen in der Natur - Kindertraum und pädagogisches Konzept passten zusammen.
Das jetzt übergebene Baumhaus ergänzt die anderen Möglichkeiten zur Stabilisierung der Gesundheit und Kräftigung des Körpers, wie Kletterwand und Bewegungsspielzeug für drinnen und draußen. Klettern stärkt die motorischen Fähigkeiten sowie Koordination und Gleichgewicht.
Aber nicht irgendein Baumhaus sollte es sein, sondern es sollte aus langlebigen Hölzern bestehen, auf kurze Transportwege wurde geachtet und es sollte natürlich Anreize zum Entdecken bieten. Das Angebot der Fa. Spielart aus Laucha hat überzeugt.
Mit Hilfe des engagierten Fördervereins wurde das Baumhaus Wirklichkeit. Besonderer Dank für die Spenden ging an
- Roland Sauerbier KG
- Sparkasse Mittelthüringen
- Gelenkwellenwerk Stadtilm
- Advanced Sleep Research GmbH
- Thüringen Recycling GmbH
Aber auch die Kleinspenden von Eltern, Großeltern und Kindern sollen nicht vergessen werden. Dass es sich gelohnt hat, zeigten die Kinder, die am Donnerstag, 19. April 2012, ihr Baumhaus begeistert in Besitz nahmen. Das „Spatzennest“ wird sicher zukünftig einer der Lieblingsplätze der Kinder sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige