So schön kann ein Oktober beginnen

Der 1.Oktober 2011 wird mir noch lange in Erinnerung bleiben, aber der Reihe nach ….

Am 7.August stellt das Fanforum rwe-community einen Beitrag online, wo über “Pro-RWE. Die Nachwuchspaten e.V.” ein Original-Trikot der Spieler Marcel Reichwein und Rudolph Zedi und ein kompletter Autogrammsatz der Profispielerabteilung zur Versteigerung über Ebay, angeboten wurde. Ich als langjähriger RWE Fan musste nicht lange überlegen, diese Aktion zu unterstützen. Zum ersten mag ich den Spieler “Cello” Reichwein und zum Zweiten wollte ich den Förderverein bei seinen Aufgaben und gestellten Zielen aktiv unterstützen. Eine Woche später, genau am 14. August um 20.10 Uhr, konnte ich mich glücklicher Ersteigerer des “Cello”-Trikots und des Autogrammsatzes nennen; ich war stolz ! 200 Euro die gut investiert waren; investiert in meiner Liebe zum Verein und für die Förderung des Rot-Weiß Nachwuchses.

Am 1. Oktober, zum Heimspiel FC Rot-Weiß vs Wacker Burghausen, war es dann soweit. In der Halbzeitpause betrat ich mit dem Vorstand der Nachwuchspaten “den heiligen Rasen” im Steigerwaldstadion. Im Frage-Antwort-Spiel stellte der Vorstand im gleißenden Spätsommerlicht bei Lars Sänger den Nachwuchsförderverein vor; ich war aufgeregt und begeistert zugleich. Dann war es soweit: Aus den Händen vom Vorstandsvorsitzenden der Mitgliederbetreuung Michael Biebler, erhielt ich mein heiß erwartetes Trikot – ein Away Trikot in stahlblau, signiert mit allen Unterschriften und der zugehörige Autogrammsatz.

Abschließend bedankte sich der Paten-Vorstand nochmals bei mir persönlich, in dem mir Michael Biebler eine Edelstahlmünze mit dem Logo der Nachwuchspaten, und meinem Vornamen in Gravur, überreichte. Zum Schluß genoss ich persönlich nochmal die vielen vielen Fotoaufnahmen, die von uns allen gemacht wurden.

Diesen Tag werde ich lange lange im Gedächtnis behalten, nicht nur weil ich im Vorfeld der Überreichung selbst aktiv fördernder Nachwuchspate geworden bin, sondern auch weil mir an diesem Tage bewußt geworden ist, dass unser rot-weißer Zusammenhalt keine Ländergrenzen kennt; es ist eine Frage des Herzen und der Einstellung.

Ich sage danke für dieses einmalige Erlebnis: Beim Förderverein der Nachwuchspaten, die im Vorfeld sicherlich auch so einiges zu organisieren hatten und bei meiner Frau Martina, die mich in die Thüringer Landeshauptstadt begleitet hat.

Auf eine gute Zusammenarbeit ihr Paten !

Euer Holger,
Mitglied des Stuttgarter RWE-Fanclubs.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige