Stark! Für todkranke Kinder

Einige Radfahrer vorn links Udo Götze,Thomas Kuhl,Jörg Geibert
Voller Freude nahm der Ehrenamtliche Mitarbeiter des Kinderhospiz Mittelthüringen, Tambach-Dietharz, Herr Detlef Creutzburg, gestern mehrere Spendenschecks der IPA (International Police Association) entgegen.

Eine Idee des langjährigen IPA-Mitgliedes Jürgen Mann. Eine Fahrradsternfahrt mit Ziel auf dem Erfurter Domplatz. Die Teilnehmer sind Polizeibeamte oder pensionierte Polizeibeamte, die Mitglied der IPA sind.

Und sie kamen aus vielen Städten Thüringens. So zum Beispiel aus Jena, Ilmenau, Arnstadt Meiningen und brachten alle Geld- u. Sachspenden mit, die auf dem Domplatz an das Kinderhospiz übergeben wurden.

Schirmherr der Veranstaltung war kein geringerer als der Thüringer Innenminister Jörg Geibert. Ebenfalls vor Ort waren Birgit Pelke (MdL und Schirmherrin des Kinderhospizes Mittelthüringen und Herr Udo Götze. (Stellvertreter des Oberbürgermeister und Dezernatsleiter Bürgerservice und Sicherheit)

Der Leiter der IPA Landesgruppe Thüringen, Thomas Kuhl, begrüßte alle Radfahrer und Gäste bei strahlenden Sonnenschein.
In seiner Rede betonte Jörg Geibert, dass er begeistert ist von der Idee, Polizisten helfen todkranken Kindern aus dem Kinderhospiz.

Während der gesamten Veranstaltung spielte das Polizeimusikkorps Thüringen, was natürlich für Aufmerksamkeit sorgte. Als das Musikkorps Brasilianische Musik spielte, war gerade zu diesem Zeitpunkt eine Reisegruppe aus Brasilien auf dem Erfurter Domplatz. Die ließen es sich natürlich nicht nehmen einige brasilianische Tänze zu der Musik vorzuführen. Klasse!

Wer den einen oder anderen Euro in die Spendenbox steckte bekam ein bemaltes Herz als Andenken.

Dies war nicht die erste Spende die, die Mitglieder der IPA an das Kinderhospiz übergaben und soll auch nicht die letzte gewesen sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige