Asylbewerber greifen in Gera Polizeibeamte an

Gera: Ernsee |

Die Landespolizeiinspektion Gera meldet einen Zwischenfall mit körperlicher Gewalteinwirkung und gefährlicher Körperverletzung in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Gera-Ernsee:

Am 12.07.2016, gegen 20:45 Uhr, wurde die Geraer Polizei darüber informiert, dass es zwischen Bewohnern untereinander und gegenüber einem Mitarbeiter des Wachschutzes, der für das Objekt zuständig ist, zu Bedrohungs- und Sachbeschädigungshandlungen, unter anderem mit einer Metallstange, gekommen sein soll. Daraufhin wurde ein Polizeieinsatz durchgeführt, bei dem mehrere Streifenteams beteiligt waren.

Vor Ort konnte ein 35-jähriger Albane als Tatverdächtiger festgestellt werden. Als dieser einer Kontrolle unterzogen wurde, zeigte sich dieser unkooperativ und aggressiv gegen die handelnden Beamten. Außerdem stand er unter dem Einfluss von Alkohol. Da der Mann weitere Straftaten ankündigte, wurde er in Gewahrsam genommen, wobei er Widerstand gegen die Polizisten leistete. Es kam zu Solidarisierungen durch weitere Familienangehörige (beide männlich, albanisch, 18 und 16 Jahre) und anderen Bewohnern der Einrichtung, um die Maßnahme zu vereiteln. Dabei gingen der 16- und 18-Jährige aus einer großen Personengruppe (60 - 70 Bewohner) gegen die Beamten vor und griffen diese mittels körperlicher Gewalt an. Die Beiden wurden ebenfalls in Gewahrsam genommen.

Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahmen wurden noch weitere Sachbeschädigungsdelikte z.B. an Fenstern, Glastüren und Feuermeldeanlagen festgestellt. Zwei Unterkunftsbewohner meldeten sich bei den Einsatzkräften mit leichten Verletzungen, welche ihnen durch andere Bewohner zugeführt wurden.

Zur Lagebewältigung wurde die Landespolizeiinspektion Gera durch die Bereitschaftspolizei Thüringen unterstützt. Außerdem kamen Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt zum Einsatz.

Entsprechende Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung, Sachbeschädigung, gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wurden eingeleitet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige