Feuer in der Dorfstraße und weitere Geraer Polizeimeldungen vom 24. Juli

Symbolbild (Foto: Zeuner)
Brand in leerstehendem Haus – Polizei sucht Zeugen
Gera: Am Samstag, 22.07.2017, gegen 21:30 Uhr kamen Feuerwehr und Polizei zum Einsatz, da in einem seit langer Zeit leerstehenden Haus in der Dorfstraße ein Feuer entfachte. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, so dass demnach ein bislang unbekannter Täter den Hausbrand verursachte. Durch die Feuerwehr wurde ein kontrolliertes Abbrennen des Hauses veranlasst. Eine Gefahr für andere Personen oder Sachwerte bestand zu keiner Zeit. Die Kriminalpolizei Gera sucht in diesem Zusammenhang Zeugen zur Tat oder dem Täter. Diese wenden sich bitte an die Kriminalpolizei Gera, Tel. 0365 / 8234-1465.

Vor der Polizei geflohen
Gera: Als ein 47-Jähriger am Montag, 24.07.2017, gegen 03:00 Uhr eine Polizeistreife in der Georg-Büchner-Straße erblickte, rannte er unvermittelt davon. Die Beamten verfolgten den Flüchtigen und stellten ihn schließlich in einem Hinterhof in der Talstraße. Als Grund für seine Flucht gab er an, von mehreren offenen Haftbefehlen zu seiner Person zu wissen. Eine Überprüfung bestätigte dies. Gleichzeitig konnten die Beamten bei einer Durchsuchung des Mannes eine kleinere Menge Drogen sicherstellen. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Falsche Kennzeichen an Simson
Kraftsdorf: Als ein 30-Jähriger am Sonntag, 23.0.72017, gegen 10:20 Uhr die Oberndorfer Straße in Richtung Hermsdorf fuhr, wurde er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass das Kennzeichen nicht für das Kleinkraftrad zugelassen war. Der junge Mann gab an, dass die Kennzeichen von einem Motorroller stammen und er diese nur für eine kurze Fahrt an die Simson angebracht hat. Der 30-Jährige muss nun mit einem Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Kennzeichenmissbrauches rechnen.

Zeugen gesucht
Gera: Am Abend des 23.07.2017 gegen 20:00 Uhr belästigte eine männliche Person zwei Mädchen auf dem Spielplatz im Bereich der Otto-Oettel-Straße in Gera-Bieblach. Der Mann zog sich die Hosen nach unten und beging vor den Mädchen exhibitionistische Handlungen.
Beschrieben wird er wie folgt: ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 170 - 180 cm groß, schlank, dunkelblonde, kurze Haare und Drei-Tage-Bart. Bekleidet war die Person mit einer kurzen grau-grünen Hose, einem roten T-Shirt mit gelb-orangefarbener Beschriftung und blauen Sneakers. Die Kriminalpolizei Gera hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen.
Wer kann Angaben zur Tat oder zu dem Täter machen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter (0365) 8234 1465 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Mit 2,04 Promille auf dem Fahrrad
Gera: Ein18-jähriger Radfahrer überholte am Sonntag (22.07.2017), gegen 22:25 Uhr in der Heinrich-Laber-Straße eine Fußgängerin. Hierbei fuhr er in Schlangenlinien an der dieser vorbei und führte auf gleiche Art und Weise seinen Weg fort. Aufgrund seiner Fahrweise stürzte der junge Fahrer schließlich und blieb zunächst reglos am Boden liegen. Durch eine Zeugin wurden die Polizei und ein Rettungswagen gerufen. Plötzlich stand der 18-Jährige auf und wollte weiterfahren. Durch die eingetroffenen Polizeibeamten wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser zeigte einen Wert von 2,04 Promille, so dass eine Blutentnahme folgte. Gegen den Radfahrer wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Durch den Sturz verletzte er sich nur leicht.


Ablenkt – Unfall verursacht
Bad Köstritz: Weil ein 33-Jährige beim Autofahren abgelenkt war, als er am Montag (24.07.2017), gegen 05:15 Uhr mit seinem Pkw BMW die Werner-Sylten-Straße in Richtung B7 fuhr, kam es zum Unfall. Der junge Mann kam nach links von der Straße ab, kollidierte mit der Einfriedung eines Rücklaufbeckens und kam erst in diesem zum Stehen. Glücklicherweise verletzte er sich dabei nicht. Am Fahrzeug entstand jedoch Sachschaden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige