Geraer Polizeimeldungen vom 13. Oktober: Messerstecherei am Platz der Republik

Gera: . |

Die Geraer Landespolizeiinspektion meldet heute eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem Ägypter und einem Syrer sowie weitere Delikte. Zu einem versuchten Kellereinbruch werden Zeugen gesucht.

31-Jähriger durch Messerstiche schwerst verletzt – Polizei verhindert Schlimmeres

Zur Beeinflussung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Innenstadtgebiet von Gera hatten Beamte der Geraer Einsatzunterstützung am 12.10.16 den Auftrag, den Bereich rings um den Heinrichsplatz zu bestreiften. Am Platz der Republik fiel den Beamten gegen 16.00 Uhr eine körperliche Auseinandersetzung mehrerer Personen auf. Die Beamten schritten ein und beendeten die Tathandlungen. Es stellte sich heraus, dass ein 31-jähriger Syrer mit einem 33-Jährigen Ägypter in einen verbalen Streit geriet. Dabei wurde vom Ägypter ein Messer gezogen und zur Anwendung gebracht. Der Syrer erlitt durch den Messerangriff schwerste Verletzungen an Kopf und Bauch. Die Beamten riefen sofort den Rettungsdienst zur Unterstützung, welcher den Verletzten ins Klinikum Gera brachte. Der Ägypter wurde vorläufig festgenommen. Zu den Hintergründen der Tat hat die Kripo Gera die Ermittlungen aufgenommen. Es ist beabsichtigt, den Tatverdächtigen am heutigen Vormittag dem Haftrichter vorzuführen.

Fußgängerin bei Unfall verletzt
Gera: Am 12.10.16, gegen 15.00 Uhr, befuhr ein 14-jähriger Jugendlicher mit seinem BMX-Fahrrad auf dem Gehweg, welcher parallel zur Breitscheidstraße verläuft. Er fuhr in Richtung Gera Arcaden. In dem Bereich befindet sich der „Arcadenbogen“, an dessen Ende sich drei Treppen befinden. Diese Treppen sprang der Jugendliche mit dem BMX herunter. Dabei kollidierte der Radfahrer mit einer 91-jährigen Fußgängerin. Diese stürzte und verletzte sich am Kopf. Der junge Mann versuchte anschließend zu flüchten, wurde jedoch von aufmerksamen Passanten im Bereich vor den Arcaden bis zum Eintreffen der Polizei aufgehalten. Die Geschädigte musste mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Gera gebracht werden. Gegen den 14-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht eingeleitet.

Versuchter Kellereinbruch
Gera: Am 12.07.16, gegen 13.00 Uhr, ertappte eine 46-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Franz-Stephan-Straße einen Kellereinbrecher, wie dieser gerade versuchte ein Fahrrad aus einem Keller zu entwenden. Die Frau sprach den Mann an, welcher sodann die Flucht ergriff. Er flüchtete mit einem Kindertrittroller in Richtung Zeulsdorf. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: männlich, bekleidet mit grauer Jacke, grünem Fahrradhelm, auffallend schlechter Zahnzustand, dem Anschein und der Sprache nach Deutsch.
Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen, die den Täter auf der Flucht gesehen haben, ihn identifizieren können oder sonstige Hinweise geben können, Telefon 0365-8290.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige